Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Mit Klick auf „Ändern“ können Sie die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte „Einverstanden“.

Ändern
  • Erhöhung der Betriebssicherheit durch kontinuierliche Überwachung der Wasserwerte
  • Automatisierte Überwachung durch stetige Messung von pH-Wert, Sauerstoffgehalt und Leitfähigkeit
  • Einsparung von Chemikalien durch bedarfsgerechte Dosierung der Zusätze
  • Wirkungsgradsteigerung der Anlage durch reduzierte Absalzverluste und dem Einsparen von Brüdendampfenergie
  • Ein Wasseranalysegerät kann bis zu drei Kessel überwachen
  • Alle Messwerte können per Ethernet an die Anlagensteuerung SCO bzw. an die Kunden-Leittechnik übertragen und visualisiert werden

Weitere Informationen

  • Ein reibungsloser Kesselbetrieb ist von einer guten Wasserqualität abhängig. Das Wasseranalysegerät übernimmt die kontinuierliche Messung und Überwachung von: pH-Wert im Kesselwasser, pH-Wert, Sauerstoffgehalt und Leitfähigkeit im Kesselspeisewasser, pH-Wert und Leitfähigkeit des Kondensats oder Dampfspeicherinhaltswassers
  • Alle Daten werden mittels Bussystem an das Anlagenmanagementsystem SCO übertragen. Gemeinsam mit der Kesselwasserleitfähigkeit und den Leitfähigkeiten der einzelnen Kondensatströme liegen somit alle relevanten Wasserparameter im Anlagenmanagementsystem SCO vor.

Das Wasseranalysegerät besteht aus einem Analytikteil und einem Elektronikteil, die in zwei werkseitig miteinander verbundenen Wandgehäusen untergebracht sind.

  • Der Analytikteil beinhaltet die Messmodule: pH-Control zur Messung des pH-Wertes im Kesselinhaltswasser von max. 3 Kesseln und im Kesselspeisewasser, O2-Control zur Messung des O2-Gehaltes im Kesselspeisewasser, Leitfähigkeitssensor zur Messung des Leitwerts im Kesselspeisewasser, Zur Probenvorbereitung, Durchflusskühler für Kessel- und Kesselspeisewasser sowie Steuerarmaturen zur Schaltung und Verteilung der einzelnen Medien, Durchflussanzeiger zur Sichtkontrolle
  • Der Elektronikteil beinhaltet: Steuerungseinheit inklusive Touchpanel, Spannungsversorgung, Elektronik der Messmodule, Kommunikationsprozessoren für den Datenaustausch zwischen Wasseranalysegerät WA und Anlagenmanagementsystem SCO