Effizienzassistent MEC Optimize
Steuerungen und Konnektivität

Effizienzassistent MEC Optimize

MEC Optimize trifft auf Basis der Anlagenfahrweise Vorhersagen zur Lebensdauer einzelner Bauteile, schlägt effizienzsteigernde Maßnahmen vor und leitet den Betreiber zu deren Umsetzung an.

  • Verbesserte Energieeffizienz – Erkennen von erhöhten Energieverlusten durch intelligente Datenauswertung
  • Langlebige Kesselanlage – automatische Überwachung des Betriebsverhaltens
  • Erhöhte Anlagenverfügbarkeit – Verschleißprognosen ermöglichen ein optimiertes Wartungskonzept
  • Höhere Betriebssicherheit – intelligentes Kesselbuch mit automatischer Bewertung der Prüfdaten
  • Historische Betriebsdaten – lückenlose Datenerfassung erleichtert die Anlagenoptimierung und Fehlersuche
  • Digitale Dokumentenablage – alle wichtigen Anlagendokumente lokal gespeichert und jederzeit abrufbar
  • Optionale Fernanbindung über MEC Remote – überträgt aktuellen Anlagenstatus und meldet wichtige Ereignisse per SMS oder E-Mail an den Betreiber
  • Einfache Anlagenintegration – Übertragung der Anlagendaten an die Leittechnik über gängige Protokolle oder Visualisierung über PC/Tablet
Details auf einen Blick
  • MEC Optimize ist in dem Kesselsteuerschrank integriert und erfasst sämtliche Daten der Kessel und aller angebundenen Anlagenkomponenten. Die Betriebsdaten werden langfristig lokal abgespeichert und mittels Trendanalysen bewertet. Steigt der Brennstoffverbrauch beispielsweise aufgrund zu hoher Absalzraten oder Verschmutzungen im Kessel, identifiziert und meldet der digitale Effizienzassistent mögliche Ursachen. Optional besteht die Möglichkeit, Meldungen für definierte Fälle direkt über die Fernanbindung MEC Remote auf das Mobiltelefon des Betreibers zu senden.
  • MEC Optimize dient nicht nur als digitales Kesselbuch, sondern interpretiert die eingetragenen Werte und hilft dem Betreiber korrosionsbegünstigende oder gar sicherheitskritische Zustände zu erkennen und zu beheben. Zudem wird die Betriebsweise auf zu häufiges Anfahren, ineffiziente Kesselfolgesteuerung und zu häufiges Takten des Brenners hin analysiert. Produktionsausfälle durch eine unterbrochene Prozesswärme beugt MEC Optimize ebenfalls vor: Für alle wesentlichen Bauteile sind die jeweiligen zulässigen Belastungen und Schaltspiele hinterlegt. Auf Basis der Fahrweise ermittelt der Effizienzassistent den Zustand der Komponente, sagt die voraussichtliche Restlaufzeit vorher und unterstützt bei der Wartungsplanung.

Das System MEC Optimize umfasst einen vorprogrammierten, im Schaltschrank fertig verdrahteten Industrie-PC. Das Modul ist bereits ab Werk mit einem von drei wählbaren Leittechnik-Protokollen (BACnet/IP, Modbus TCP oder OPC UA) vorkonfiguriert und mit allen relevanten Daten und Dokumenten der Kesselanlage bespielt. Zur bedarfsgerechten Kopplung von Mehrkesselanlagen stehen neben der Hardware-Variante für bis zu drei Kessel, zwei weitere Ausbaustufen für sechs bzw. zehn Kessel zur Verfügung.

MEC Optimize gefördert durch: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie