Speisewasserkühlmodul FWM
Komponenten

Speisewasserkühlmodul FWM

Das Modul kühlt Speisewasser vor Eintritt in den Economiser ab, um eine höhere Ausnutzung der Abgaswärme zu erzielen. Das steigert den Wirkungsgrad bei Dampfkesselanlagen.

  • Bis zu 1,8 % Brennstoffkosten sparen
  • Einfache Nachrüstung bei älteren Anlagen durch geringen Platzbedarf und einfache Verrohrung
  • Abgestimmte Regelung für sicheren Betrieb von Kessel und Komponenten
  • Schnelle Amortisation auch bei Anlagen mit wenigen Betriebsstunden
  • Mit wenigen Anschlüssen betriebsbereit
  • Einfache Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung
Weitere Informationen

Im Speisewasserkühlmodul wird kaltes Zusatzwasser mit Hilfe von warmen Speisewasser in einem Wärmetauscher aufgewärmt. Durch die Abkühlung des Speisewassers ergibt sich ein größerer Temperaturunterschied zwischen Wasser und Abgas im Economiser. Dies ermöglicht es, dem Abgas mehr Wärme zu entziehen. Der feuerungstechnische Wirkungsgrad steigt somit um bis zu 1,8 %. Die Speisewasserregelung verhindert den Eintritt von zu kaltem Speisewasser in den Kessel und stellt sicher, dass im Economiser keine Kondensation auftritt.

Das Modul wird anschlussfertig mit allen Anbauteilen auf einem Grundrahmen montiert geliefert.

Das Speisewasserkühlmodul besteht aus einem Plattenwärmetauscher inklusive Isolierung, Armaturen, Rohrleitungszwischenstücken und Temperatursensoren.