Funktionsmodul FM-AM
Funktionsmodul FM-AM
Komponenten für Steuerungen und Konnektivität

Funktionsmodul FM-AM

Das Funktionsmodul FM-AM bindet regenerative Wärmeerzeuger in die Control 8000 ein und sorgt für ein effizientes Zusammenspiel Ihres Heizsystems.

Auf einen Blick
  • Individuelle Anlagenkombination aus alternativen und klassischen Wärmeerzeugern in der Control 8000
  • Einfache Anforderung alternativer Wärmeerzeuger über potenzialfreien Kontakt
  • Komfortable Bedienung und Visualisierung Ihres Heizsystem über intuitives Steuerungsdisplay
  • Intelligente Integration von Bosch-BHKW über Modbus-RTU-Schnittstelle
Vorteile

Mit dem Funktionsmodul AM können Sie verschiedene alternative Wärmeerzeuger wie zum Beispiel BHKW, Hackschnitzelkessel, Pelletkessel, Wärmepumpe und/oder Pufferspeicher in die Control 8000 einfach einbinden. Sie profitieren von einem energieeffizienten Gesamtsystem bestehend aus klassischen und alternativen Wärmeerzeugern.

Wärmeerzeuger unabhängig des Herstellers oder bestehender Systeme lassen sich einfach zur Grundlastabdeckung in das Regelsystem integrieren. Hierzu können Sie die alternativen Wärmeerzeuger über einen potenzialfreien Kontakt anfordern.

Das Funktionsmodul visualisiert Ihre individuell kombinierten Wärmeerzeuger in der Control 8000. Sie können Ihr Heizsystem komfortabel über die einstellbare Wochenplanung betreiben oder manuell regeln. Funktionen wie die Verriegelung von alternativen Wärmeerzeugern während der Anheizphase lassen sich über die Bedienoberfläche einfach ansteuern.

Die integrierte Modbus-RTU-Schnittstelle ermöglicht eine einfache und sichere Integration eines Bosch-BHKW in das Regelkonzept. Die Anforderung und Freigabe des BHKW erfolgt über Modbus RTU. Relevante Anlagenparameter sowie Warn- oder Störmeldungen des BHKW lassen sich zentral auf dem Dispaly der Control 8000 darstellen.