Kompakte Heißwasserkesselsteuerung CWC
Kompakte Heißwasserkesselsteuerung CWC
Steuerungen und Konnektivität

Kompakte Heißwasserkesselsteuerung CWC

Einfache Bedienung und vollautomatisierter Betrieb von bis zu vier Heißwasser- oder Heizkesseln (Master/Slave). Kompakte "Plug and Play" Steuerung mit innovativer Konnektivität.

Auf einen Blick
  • Modulare Komplettlösung mit Kostenvorteil, für alle Einflammrohr-Heißwasserkessel und Heizkessel
  • Intelligente Folgesteuerung für bis zu vier Kessel
  • Intuitive Bedienung über Farb-Display und Funktionstasten für Schnellzugriff
  • Vorkonfiguriert und verdrahtet für schnelle Inbetriebnahme
  • Integrierte Leistungsversorgung im kompakten Steuerschrank, zum Beispiel für Brenner und Pumpen
  • Kompatibel zu allen gängigen Leittechnik-Protokollen
  • Optionaler Fernzugriff über MEC Remote für maximale Verfügbarkeit
Vorteile

Die kompakte Kesselsteuerung auf SPS-Basis bietet alle wichtigen Funktionen für einen automatisierten Kesselbetrieb. Durch die integrierte Leistungsversorgung und vorkonfigurierbare Leittechnik-Schnittstelle ist die CWC eine zuverlässige und kostengünstige Alternative zu Einzellösungen.

Bis zu vier CWCs lassen sich dank der integrierten Folgesteuerung betriebsoptimiert zu einer Kaskade kombinieren. Anhand der Netzvorlauftemperatur schalten die Folgekessel automatisiert zu. Der Wärmebedarf wird zuverlässig abgedeckt und die Gesamtanlage im optimalen Wirkungsgrad betrieben.

Mit einer intuitiven Menüführung über das farbige Touch-Display fällt die Bedienung besonders leicht. Vier zusätzliche Funktionstasten ermöglichen den Schnellzugriff auf häufig benötigte Menüpunkte.

Steuerung und Software werden ab Werk komplett vorkonfiguriert, passend zur spezifischen Anlage und deren Peripherie. Alle Bauteile sind steckerfertig verdrahtet und ermöglichen die schnelle und fehlerfreie Inbetriebnahme. Alle Abnahmedokumente sowie anlagenspezifische Schaltpläne sind im Lieferumfang enthalten.

Die CWC vereint Kesselsteuerung und Leistungsversorgung zu einem kompakten Schaltschrank. Integriert sind alle Aktoren und Sensoren, zum Beispiel für Brenner und Pumpen. Die Schalteinrichtungen der Sicherheitskette sind geprüft und nach EU-Richtlinie zertifiziert.

Die CWC ermöglicht eine einfache Datenübertragung über alle gängigen Leittechnik-Protokolle, wie zum Beispiel Modbus TCP, Industrial Ethernet, Profibus DP oder Profinet IO. Zusätzlich kann der Kesselbetreiber Betriebsartumschaltungen, Leistungsvorgaben und andere steuernde Eingriffe über die Leittechnik vornehmen.

MEC Remote kann die Benutzerfläche der CWC aus der Ferne visualisieren. Über den optionalen Fernzugriff lassen sich die wichtigsten Betriebsparameter sowie deren Auswertungen einfach abrufen. Auf Wunsch gibt die CWC Meldungen per E-Mail oder SMS aus und ermöglicht den Support durch Bosch-Experten aus der Ferne.