Heizungsförderung im Neubau und in der Modernisierung

individuell für Ihre Ausgangssituation

Die Förderbestimmungen der drei Bereiche: BAFA, KfW und steuerliche Förderung haben sich seit dem 01.01.2020 zum Teil gravierend verändert. So ist das Fördergeld für eine neue Heizung nicht mehr als Festbetrag festgelegt, sondern in Prozent (%) von den Bruttoinvestitionskosten. Die Förderung der Heizung wird nicht mehr nur allein auf das Gerät gewährt, sondern auf das gesamte System - also auch für Speicher, Regelungen und Zubehör - sowie auf die Installateurskosten.

Der Fördersatz ist dabei abhängig von

  • der Ausgangslage (Was ist verbaut?)
  • dem neuen System (Was wird verbaut?)

Konkrete Lösungen für Ihre Bausituation

Wählen Sie Ihr Beispiel und schauen Sie sich danach das konkrete Anwendungsbeispiel und die potentielle Mindestförderung genauer an.

Die nachfolgenden Anwendungsbeispiele beziehen sich konkret auf ein Einfamilienhaus mit einer Größe von 150qm, für 2-3 Personen. Füllmenge 1 Badewanne (160 Liter, 14 Liter/min) und 1 Dusche (40 Liter, 8 Liter/min).

* Stand 02.2020. Beinhaltet BAFA-Förderung. Die Förderrechnungen sind beispielhaft. Jede Förderung berechnet sich individuell nach Objekt, Umfang der Modernisierung und deren Kosten.

Heizungsangebot durch einen Installateur in Ihrer Nähe

Für einen Förderantrag benötigen Sie ein passendes Heizungsangebot.

Bosch arbeitet mit qualifizierten Heizungsfachbetrieben in Ihrer Region zusammen. Erhalten Sie ein kostenloses und unverbindliches Heizungsangebot für Ihr Vorhaben.

Angebot erhalten