Einfach Förderung für Lüftungen erhalten

Lüftungsanlagen mit staatlicher Förderung

Effiziente Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung werden verstärkt gefördert. Für die Modernisierung und für den Neubau werden neben Material und Montage die Planungsleistung und die Abnahme der Anlage bezuschusst. Die KfW ist dabei zentrale Förderbank, die Einzelmaßnahmen sowie den Einbau einer Lüftung im Rahmen eines Pakets fördert.

KfW-Förderung für die kontrollierte Wohnungslüftung

Neben umweltfreundlichen und effizienten Heizungsanlagen ist der Einsatz einer kontrollierten Wohnungslüftung mittlerweile eine entscheidende Maßnahme bei energetischen Sanierungen.

Aus diesem Grund verfügt die KfW - Kreditanstalt für Wiederaufbau - als Förderbank in ihrem Programm über Fördermöglichkeiten von Lüftungsanlagen - für Sanierung oder Neubau. Wir klären Sie über die KfW Zuschussprogramme auf.

Welche Lüftungsanlagen werden gefördert?

Förderfähig sind zentrale, dezentrale oder raumweise Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, bedarfsgeregelte Abluftsysteme sowie Kompaktgeräte mit Luft-/Luft-Wärmeüberträger und Abluftwärmepumpe.
Insbesondere die Wärmerückgewinnung spielt eine wichtige Rolle. Je mehr Energie aus der warmen Innenluft zurückgewonnen werden kann, desto besser. Vorausgesetzt natürlich die Gebäudehülle ist ausreichend abgedichtet und die Planung des Luftkanalnetzes war erfolgreich.

Sanierung - KfW Förderungsmöglichkeiten für Lüftungsanlagen

Grundsätzlich besteht das KfW-Programm "Energieeffizient Sanieren - Investitionszuschuss 430". Im Falle einer Sanierung werden bei dem Programm Investitionszuschüsse gewährt: 1. für energetische Einzelmaßnahmen oder 2. für Maßnahmen zur Erreichung eines KfW-Effizienzhaus-Standards. Diese KfW Förderung können private Eigentümer beantragen, die sanieren oder einen energetisch sanierten Wohnraum kaufen.

Anträge stellen können alle natürlichen Personen als Eigentümer oder Ersterwerber von: Ein- und Zweifamilienhäusern mit maximal 2 Wohneinheiten oder Eigentumswohnung im Wohungseigentümergemeinschaften.

Eine weitere KfW Fördermöglichkeit für die Sanierung ist das KfW Programm "Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Baubegleitung 431". Mehr dazu finden Sie im unteren Abschnitt Neubau - KfW Förderungsmöglichkeiten für Lüftungsanlagen .

KfW-Effizienzhaus

Grundsätzlich ist es ratsam, bei der Sanierung auf den sogenannten KfW-Effizienhaus-Standard zu achten. Energieeinsparungen und ein besserer Wohnkomfort sind damit sicher.

Das KfW-Effizienzhaus zeichnet sich durch eine Kennzahl aus (115, 100, 85, 70, 55). Je niedriger der Wert desto höher fällt der Förderzuschuss aus und desto mehr Energie kann eingespart werden.

Unter Beachtung der benötigten Kriterien zur Erreichung des Standards ergeben sich abgeleitet die Einzelmaßnahmen oder Lüftungspakete.

Zuschuss für Einzelmaßnahmen

Als Einzelmaßnahme sind kontrollierte Wohnungslüftungen für Ein- und Zweifamilienhäuser förderfähig, für die der Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 01.02.2002 gestellt wurde. Wenn Sie also keinen KfW-Effizienzhaus-Standard anstreben, dann kommt die Förderung von Einzelmaßnahmen für Sie in Frage. Das kann zum Beispiel sein: Wärmedämmung von Wänden/Dachflächen, Keller- und Geschossdecken, Erneuerung der Fenster/Außentüren, Erneuerung oder Optimierung der Heizungsanlage oder Erneuerung/Einbau einer Lüftungsanlage.

Dieser Zuschuss beinhaltet 10 Prozent der Sanierungskosten bzw. maximal 5.000 Euro pro Wohneinheit.

Zuschuss für Lüftungspakete

Für ein Heizungs- bzw. Lüftungspaket sind noch höhere Zuschüsse zu erwarten. Das Lüftungspaket besteht aus der Modernisierung oder dem erstmaligen Einbau einer förderfähigen Lüftungsanlage (Zu- und Abluftanlage) mit Wärmerückgewinnung. Zusätzlich muss mindestens eine förderfähige Maßnahme zur Verbesserung der Energieeffizienz an der Gebäudehülle beitragen. Die Effizienz kann zum Beispiel mit einer verbesserten Dämmung der Wände oder mit neuen Fenstern erreicht werden.

Dieser Zuschuss beinhaltet 15 Prozent der Sanierungskosten bzw. maximal 7.500 Euro pro Wohneinheit.

Neubau - KfW Förderungsmöglichkeiten für Lüftungsanlagen

Für den Neubau bieten sich auch Fördermöglichkeiten, jedoch deutlich beschränkter. Die KfW übernimmt 50% der Kosten, maximal jedoch bis 4.000 € Zuschuss pro Vorhaben. Der Zuschuss basiert auf dem KfW-Förderprogramm "Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Baubegleitung 431" und kann ausschließlich in Kombination mit den Programmen „Energieeffizient Sanieren – Kredit 151/152“, „Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss 430“ oder „Energieeffizient Bauen – Kredit 153“ geltend gemacht werden. Zudem richtet sich der Zuschuss 430 nicht nur an Neubauten, sondern auch an energetische Sanierungsmaßnahmen.

Zuschussfähig sind damit energetische Fachplanung und Baubegleitung, wahlweise mit einer Nachhaltigkeitszertifizierung. Weitere Maßnahmen betreffen rückblickend erneut den Investitionszuschuss 430.

Förderung von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung

In den einzelnen Bundesländern gibt es einige Unterschiede beim Erhalt von Förderungen. Bei Lüftungsanlagen wird die Art der Förderung unterschieden in direkt, indirekt, Zuschuss und Kredit. Eine verlässliche Übersicht erhalten Sie bei der BDH, also beim Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie.

Zur Förderübersicht nach Bundesland

Zum BDH

Was Sie beim Förderantrag zu Lüftung beachten müssen

1. Die Förderung der KfW muss immer vor der Sanierung bzw. dem Bauvorhaben beantragt werden. Andernfalls haben Sie keinen Anspruch mehr auf Förderung Ihrer Lüftungsanlage.

2. Für die Antragsstellung bei den KfW Förderprodukten ist ein Energieeffizienz-Experte verpflichtend einzubinden. Nur mit einem Energieeffizienz-Experte können Sie sicherstellen, den gewünschten Erfolg der Sanierung bzw. die Erfüllung der Vorgaben für ein KfW-Effienzhaus zu erreichen.

Förderfähige Lüftungsanlagen von Bosch

Gut zu wissen: Alle Bosch Lüftungsgeräte erfüllen die technischen Anforderungen zur KfW-Förderung.

Dezentrale Lüftungen

Dezentrale Lüftungsanlagen eignen sich optimal für die Modernisierung. Mit integrierter Wärmerückgewinnung und einfacher Montage besticht die dezentrale kontrollierte Wohnungslüftung Vent 2000 D für Ein- oder Mehrfamilienhäuser.

Mehr zum Produkt

Zentrale Lüftungen

Die energieeffizienten zentralen Lüftungsgeräte von Bosch sorgen für frische Luft - auch ohne geöffnete Fenster. Und noch förderfähig dazu, eignen sich die zentralen kontrollierten Wohnungslüftungen einfach perfekt für den Neubau oder Sanierung.

Mehr erfahren

Unterstützung bei der Förderbeantragung

Sie stehen kurz vor einem Bauvorhaben oder wollen Ihr Haus energetisch sanieren? Dann vertrauen Sie auf passende Förderantrage, die sich nach Ihren individuellen Vorgaben richten. Nutzen Sie unser Fördermitteltool zur Generierung Ihrer Anträge.

Hier Antrag zusammenstellen

Steuerermäßigung für Lüftungsanlagen - schon gewusst?

Das Einkommenssteuergesetz (EStG) beschreibt im Artikel 35a III EStG die Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen.

Welche Umsetzungen können also berücksichtigt werden? Handwerkliche Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsarbeiten im Gebäudebestand, in der Wohnung sowie auf dem Grundstück. Beispiele hierfür sind Arbeiten an Innen- und Außenwänden oder Austausch von Türen und Fenstern. Eben alle Vorbereitungen, welche für die Installation einer Lüftungsanlage von Nöten sind.

Für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen ermäßigt sich die tarifliche Einkommensteuer, vermindert um die sonstigen Steuerermäßigungen, auf Antrag um 20 Prozent der Aufwendungen des Steuerpflichtigen, maximal um 1.200 Euro.

Dies gilt nicht für öffentlich geförderte Maßnahmen, für die zinsverbilligte Darlehen oder steuerfreie Zuschüsse in Anspruch genommen werden.