Einfach Förderung für Wärmepumpen erhalten

Ihre Fördermöglichkeiten
Bund, Länder und Kommunen fördern effiziente Wärmepumpen durch verschiedene Förderprogramme. Egal ob Neubau oder Renovierung- sichern Sie sich attraktive Förderungen der Wärmepumpen von Bosch. Erfahren Sie hier, welche Förderungen für Luft-Wasser-Wärmepumpen, Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wärmepumpen zur Verfügung stehen.

BAFA Förderung für Wärmepumpen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – kurz BAFA – fördert das Heizen mit erneuerbaren Energien. Neben Solarthermie oder Biomasse werden auch Wärmepumpen mit interessanten Investitionszuschüssen gefördert.

Die BAFA Förderung für Wärmepumpen gilt sowohl für die Installation im Neubau als auch für Bestandsgebäude bzw. Modernisierungsvorhaben.

Voraussetzungen zur Förderung einer Wärmepumpe

Grundsätzlich sind effiziente Wärmepumpen mit einer Nennwärmeleistung bis einschließlich 100 Kilowatt förderfähig, welche

  • in Wohngebäuden sowohl für die Raumheizung als auch für die Warmwasserbereitung genutzt werden oder
  • ausschließlich zum Heizen von Räumen eingesetzt werden, sofern die Versorgung von Warmwasser bereits durch anderweitige erneuerbare Energien erfolgt.

Neben den genannten Voraussetzungen werden ein hydraulischer Abgleich der Wärmepumpen-Anlage sowie ein Nachweis über die Effizienz von der Bundesregierung vorgeschrieben. Die Effizienz wird durch die sogenannte Jahresarbeitszahl (JAZ) gemessen.

Die Effizienz bzw. die JAZ einer Luft-Wasser-Wärmepumpe sollte mindestens bei einem Wert von 3,5 liegen. Bei einer Sole-Wärmepumpe wird eine Mindest-Jahresarbeitszahl von 3,8 gefordert.

Welche BAFA Förderarten gibt es?

Basisförderung

Die Basisförderung für die Errichtung Ihrer Wärmepumpe erhalten Sie, wenn in Ihrem Gebäude ein Heizungssystem vorhanden war. Dieses muss zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme der neuen Anlage bereits seit mindestens zwei Jahren installiert gewesen sein (Gebäudebestand).

Innovationsförderung

Die Innovationsförderung kann sowohl im Neubau oder als auch bei der Modernisierung beantragt werden. Diese ist ausschließlich für Wärmepumpen mit hohen Jahresarbeitszahlen oder verbesserter Systemeffizienz möglich. Die konkreten Voraussetzungen finden Sie in der Förderübersicht für Wärmepumpen.

Zusatzförderung

Neben der Basis- und Innovationsförderung sind verschiedene Zusatzförderungen möglich, wie z.B. der Lastmanagementbonus in Höhe von 500€. Dieser wird bei einer zusätzlichen Installation von einem Warmwasser- oder Pufferspeicher gewährt.

Förderübersicht für Wärmepumpen

Alle Förderungen je Wärmepumpenart erhalten Sie hier zusammengefasst auf einen Blick der BAFA.

Förderung für Wärmepumpen beantragen

Achtung: Der BAFA Antrag auf Förderung muss immer vor dem Neubau- bzw. Modernisierungsvorhaben eingereicht werden!

Die Antragstellung muss in jedem Fall VOR dem Abschluss des Lieferungs- und Leistungsvertrages bzw. der Umsetzung liegen. Der Zeitpunkt der Antragstellung ist auch gleichzeitig der Zeitpunkt des eingegangenen Antrags bei der BAFA. Sobald Sie einen sogenannten Zuwendungsbescheid der BAFA erhalten haben, können Sie ohne Bedenken mit der Installation Ihrer neuen Wärmepumpe beginnen.

Mit dem Bosch Förderservice Ihren Antrag bei der BAFA stellen.

Mit dem Förderservice von Bosch stellen wir Ihnen in Kooperation mit der febis Service GmbH, versierte Fördergeld-Profis zur Seite. Die Techniker und Energieberater unterstützen Sie konsequent, sparen Ihre Zeit und helfen Ihnen die maximal mögliche Fördersumme zu erhalten.

Jetzt die Jahresarbeitszahl Ihrer Wärmepumpe durch Ihren Heizungsbauer ermitteln lassen

Hier klicken

Unser Wärmepumpen-Portfolio

Luft-Wasser-Wärmepumpe

Produktübersicht

Sole-Wasser-Wärmepumpe

Produktübersicht

Warmwasser-Wärmepumpe

Produktübersicht

Einfach die passende Finanzierung

Erhalten Sie hier eine präzise Übersicht zu den Finanzierungsmöglichkeiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Mehr erfahren