Heizungssanierung in Schulen und Sporthallen

Energieeffiziente Wärmelösungen mit Gas-Brennwerttechnik und Frischwasserstationen für Modernisierung von zwei Schulen und drei Sporthallen

Gefördert durch das NRW-Landesprogramm „Gute Schule 2020“ werden seit 2017 in Stadtlohn Schulen und Sporthallen sukzessive energetisch saniert. Im ersten Schritt wurden die veralteten Ölheizungen der Gescher Dyk-Schule mit Sporthalle, Hordtschule mit Sporthalle und die Sporthalle der Fliednerschule modernisiert. Die verantwortlichen Stadtplaner legten bei allen Anlagen großen Wert auf möglichst einfache, identische und energieeffiziente Wärmesysteme, die sich schnell und problemlos installieren lassen.

Weitere Forderungen: Die alten Ölkessel sollen gegen moderne, umweltschonende Gas-Brennwertkessel ausgetauscht werden. Darüber hinaus müssen alle Anlagen internetfähig sein, damit eine Fernbedienung und Fernüberwachung gewährleistet ist. Aufgrund der intensiven und fachkompetenten Beratung durch den Bosch Key Account Manager Hartmut Wilkemeyer und der anerkannt hohen Qualität der Bosch-Produkte, stand einer Realisierung der Maßnahmen nichts mehr im Wege.

Modernisierung von zwei Schulen und drei Sporthallen

Die Bosch Lösung

Bosch Key Account Manager Hartmut Wilkemeyer und Dipl.-Ingenieur Jörg Titz vom RTS Ingenieurbüro erarbeiteten, mit Unterstützung der Bosch Planungabteilung, einheitliche Wärmesysteme für die Schulgebäude und Sporthallen. Herzstück beider Systeme sind die Bosch Gas-Brennwertkessel der Baureihe Condens 7000 F mit der integrierten Steuerung MX 25. Die Wärmeerzeuger bieten, gegenüber herkömmlichen Brennwertkesseln, eine deutlich höhere Brennstoffausnutzung bei wesentlich geringerer Umweltbelastung und einer vorbildlichen Wirtschaftlichkeit. Für die konsequente Energieausnutzung, mit einem Normnutzungsgrad von bis zu 109,2 %, sorgen ein modulierender Brenner sowie ein hochwertiger Aluminium-Guss-Wärmetauscher.

Während die Systeme für die Schulgebäude lediglich über einen Wärmeerzeuger verfügen, werden die Sporthallen-Systeme um jeweils einen 750 Liter-Pufferspeicher und zwei in Kaskade angeordnete Frischwasserstationen FF27 ergänzt. Mit einer Zapfleistung von zusammen 54 l/min bieten sie, auch in Spitzenzeiten, einen hohen Warmwasserkomfort.

Da die Warmwasserbereitung im hygienischen Durchlaufverfahren erfolgt, wird das Legionellenrisiko auf ein Minimum reduziert.

Einer optimalen Planungsphase folgte schließlich eine ebenso optimale Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen. Die fünf Objekte wurden innerhalb von 10 Tagen von drei Heizungsfachbetrieben auf den neuesten Stand der Heizungstechnik gebracht.

Da die Condens Brennwertkessel über eine optional nachrüstbare Internetschnittstelle verfügen, wurden alle Anlagen, mit kompetenter Unterstützung durch den Verkaufsbeauftragten Sven Lücker, vernetzt. Die Systeme können so per HomeCom über das Handy, das Tablet oder den Computer via Internet bedient werden.

Eine schnelle Störungsbehebung ist für den Installateur über Bosch HomeCom Pro – die zukunftweisende Lösung für die Online-Ferndiagnose – möglich.

Gas-Brennwertkessel Condens 7000 F

Das Ergebnis

  • Schnelle und einfache Installation aller fünf Anlagen in den Herbstferien
  • Die Anlagen arbeiten durchweg problemlos
  • Die prognostizierten Einsparungen konnten bei allen Anlagen mühelos erreicht und teilweise sogar noch übertroffen werden
  • Hohe Betriebs- und Versorgungssicherheit durch permanente Fernüberwachung der Anlagen
  • Hygienische Warmwasserbereitung im Durchlaufprinzip

Vorteile auf einen Blick

Gas-Brennwertkessel Condens 7000 F

  • Einfach flexibel. Leistungsgrößen von 75–300 kW – für vielfältige Einsatzzwecke in öffentlichen Einrichtungen, Gewerbeimmobilien und Mehrfamilienhäusern
  • Einfach transportieren. Der speziell entwickelte X-Rahmen garantiert einen mühelosen Transport und die unkomplizierte Aufstellung am gewünschten Standort
  • Einfach warten. Selbsterklärendes Wartungsprogramm. Große Inspektionsöffnung und zugängliche Anordnung der hochwertigen Bauteile. Für einen schnellen kostensparenden Service
  • Einfach vernetzen. Integrierte Internet-Schnittstelle, HomeCom und HomeCom Pro – für die einfache Überwachung, Steuerung und Optimierung der Anlagen

Frischwasserstation Flow Fresh FF 27

  • Einfach hygienisch. Wassererwärmung erfolgt im Durchlaufprinzip (keine Wasserbevorratung)
  • Einfach effizient. Wirtschaftliches Durchlaufverfahren ohne Bereitschaftsenergieverluste, mit stromsparender Umwälzpumpe

Fit für die Energiezukunft

Jetzt PDF herunterladen.

Download (PDF)