Neubau DORMERO Hotel Salzgitter

Bivalentes System garantiert Betriebssicherheit und Effizienz

Lebendig, modern, facettenreich – das neue DORMERO Hotel Salzgitter hat vieles zu bieten. Mit insgesamt 120 Zimmern, Restaurant, Fitness- und Wellnessbereich sowie großzügigen Tagungsräumen lädt es Gäste ein, die Besonderheiten des nördlichen Harzvorlandes zu genießen. Neben der Attraktivität des Standorts soll sich der Neubau der jungen, stark expandierenden Hotelmarke DORMERO auch durch hohe Betriebssicherheit und Effizienz rechnen. Eine exakt zugeschnittene, optimal dimensionierte Wärme- und Warmwasserlösung war daher ein absolutes Muss. Bei der Planung und Installation einer bivalenten Großanlage in Modulbauweise hat DORMERO dabei auf das Wissen und die langjährige Erfahrung von Bosch gesetzt.

Einsparpotenziale durch effizientes Monitoring nutzen

Die Bosch Lösung

Zwei Primärerzeuger, die in einem bivalenten System die Spitzenlastzeiten von 120 Hotelzimmern auffangen und dabei Einsparpotenziale durch effizientes Monitoring ermöglichen – so lautete die komplexe Aufgabenstellung. Als effiziente Lösung haben die Bosch Experten Jürgen Peters und Michael Wuitschick in Zusammenarbeit mit der TGA Planung Wiedemann Technik Beratungs GmbH und der Firma Heizungsbau Gerhard Liedtke ein Wärmesystem in Modulbauweise entworfen. Durch ein perfektes DatenFern-Management kann die Gesamtanlage dabei jederzeit überwacht, gesteuert und angepasst werden.

Einzelne Module, die nach dem Baukastenprinzip hydraulisch angebunden sind: Die bivalente Bosch-Lösung kombiniert LSS Großanlagensysteme, Brennwertkessel Condens 7000 F und Blockheizkraftwerk und bietet Planern, Handwerkern und Betreibern die Möglichkeit, individuelle Anforderungen zu berücksichtigen – von der Planungsphase bis zum Betrieb der Anlage. Möglich wird dies durch das intelligente LSS Großanlagenmodul von Bosch, das die optimierte Nutzung regelt: Das Blockheizkraftwerk unterstützt beispielsweise mit einer elektrischen Leistung von 20 und einer Wärmeleistung von 40 Kilowatt, und der Condens 7000 F mit 300 Kilowatt Leistung wird bei Spitzenlast hinzugeschaltet. Weitere Komponenten des Systems sind ein Warmwasser Spitzenlastspeicher mit 800 Litern Volumen sowie eine Frischwasserstation für eine hygienische Trinkwasserbereitung.

Neubau Dormero Hotel Salzgitter

Das Ergebnis

  • Hohe Einsparpotenziale gegenüber klassischen Systemen durch das Monitoring der Anlage
  • Hohe Betriebssicherheit dank einem energetisch effizienten und optimal dimensionierten bivalenten System
  • Spitzenlastbereiche können jederzeit bedient werden

Vorteile auf einen Blick

Großanlagen LSS-TC

  • Einfach intelligent. Optimale Energielieferung nur bei tatsächlicher Nutzung
  • Einfach vernetzt. Störungsfreier Betrieb dank Fernsteuerung mittels verschlüsselter Datenfernübertragung
  • Einfach hygienisch. Hygienische Warmwasserbereitung im Durchfluss mit Verkalkungsschutz und einer energiesparenden Legionellen-Prävention auf dem Spitzenlastbereich

Gas-Brennwertkessel Condens 7000 F

  • Einfach sparsam. Hochwertige, präzise aufeinander abgestimmte Komponenten und Software – für wegweisende 93 Prozent Energieeffizienz bei der Raumheizung (jahreszeitbedingt)
  • Einfach kombinierbar. Perfektes Zusammenspiel von Gaskessel und Großanlagenmodul – für konsequente Energieeinsparung

Jetzt PDF herunterladen.

Download (PDF 6.0 MB)