Neubau einer Reihenhaussiedlung in Frankfurt (Oder)

Kontrollierte Wohnungslüftung mit einer dezentralen Zu-/Abluftanlage sorgt für optimierte Luftqualität

In der Stadt arbeiten, im Grünen wohnen: Der Bedarf nach neuem Wohnraum prägt den Speckgürtel von Berlin – und haucht auch Frankfurt (Oder) neues Leben ein. Die kurze Distanz zur Hauptstadt schafft hier positive Anreize für Zuzügler und Pendler. Ein Neubauprojekt der GAR GmbH hat jetzt neuen Raum für familien- und altersgerechtes Wohnen geschaffen: Im Süden der Stadt ist auf 1,7 Hektar Fläche eine Reihenhaussiedlung entstanden. 14 doppelgeschossige Wohneinheiten mit 125 Quadratmetern Wohnfläche sowie 27 eingeschossige, barrierefreie mit einer Größe zwischen 83 bis 110 Quadratmetern stehen hier für Mieter bereit. Um die Bausubstanz langfristig zu schützen und gleichzeitig ein gesundes Raumklima zu schaffen, hat die GAR GmbH nach der für sie effizientesten Lösung gesucht und viele Angebote verglichen. Überzeugt hat sie schließlich die Planung für eine dezentrale Zu-/Abluftanlage von Bosch mit der Vent 2000 D.

Wirtschaftlich mit hohem Wärmerückgewinnungsgrad

Die Bosch Lösung

Eine einfach zu installierende dezentrale Wohnungslüftung, die flexibel eingesetzt werden kann und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet – in Zusammenarbeit mit der Installateur-Fachfirma Both GmbH konnte der Bosch Vertriebsbeauftragte Sascha Griepentrog unschlagbare Argumente für eine effiziente Lösung liefern. Neben dem modularen Aufbau der Geräte und der funktionalen Bedieneinheit der Vent 2000 D haben auch weitere Vorteile die GAR GmbH und ihren Architekten überzeugt: Der flächendeckende Werkskundendienst von Bosch sowie eine langjährige Ersatzteileversorgung stehen für eine hundert Prozent verlässliche Lösung für die gesamte Reihenhaussiedlung. In den zweigeschossigen Wohneinheiten wurden jeweils sechs, in den eingeschossigen jeweils vier Geräte angebracht. Insgesamt hat die Firma Both GmbH damit 192 Vent 2000 D sowie 41 Bedieneinheiten CV 40 H mit Hutschienen-Netzteil installiert.

Mit der Vent 2000 D können nun alle Mieter von einem gesunden Raumklima und damit von mehr Wohnkomfort profitieren: Eine schlechte Luftqualität mit Schadstoff-, Staub- und CO2-Belastung sowie die Gefahr von Schimmelpilzbefall gehören der Vergangenheit an. Gerüche werden auch bei geschlossenen Fenstern abgeführt. Zudem ist die Vent 2000 D durch ihren hohen Wärmerückgewinnungsgrad sehr wirtschaftlich und spart Heizkosten: Bei kalter Witterung werden Wärmeverluste durch geöffnete Fenster ganz einfach vermieden. Die Rückmeldungen, die die Firma GAR GmbH bisher von ihren Mietern erhalten hat, sind damit durchweg positiv.

Das Ergebnis

  • Die dezentrale Wohnungslüftung ermöglicht mit einer hohen Wärmerückgewinnung Energie-Einsparpotentiale
  • Optimierte Raumluftqualität ohne die Gefahr von Schimmelpilzbefall, Schadstoff-, Staub- und CO2-Belastung
  • Eine Durchweg positive Rückmeldung der Mieter

Vorteile auf einen Blick

Dezentrale Wohnungslüftung Vent 2000 D

  • Einfach effizient. Wärmerückgewinnung von bis zu 90 % durch Keramikwärmespeicher. Wärmeverluste werden minimiert und Heizkosten dadurch gesenkt
  • Einfach bedienen. Nutzer kann am Regler ganz einfach zwischen manuellem und Automatik Betrieb und verschiedenen Lüfterstufen wählen
  • Einfach gutes Wohnklima. Im Automatik Betrieb steuert der Regler das System mithilfe des integrierten Feuchtigkeitssensors. So wird die Lüftung optimal eingestellt und Schimmelbildung vermieden
  • Einfacher Filtertausch. Am Regler wird ein erforderlicher Filtertausch angezeigt. Der Filtertausch ist ganz einfach und ohne Werkzeuge möglich

Jetzt PDF herunterladen.

Download (PDF 1.1 MB)