Gasheizung austauschen: Welche Option passt zu Ihnen?

Ihre alte Gasheizung hat lange zuverlässig funktioniert. Dennoch müssen Sie eines Tages eventuell einen Austausch in Erwägung ziehen. Wir zeigen Ihnen typische Anzeichen, die auf eine Modernisierung hindeuten und geben Ihnen einen Überblick über alle Möglichkeiten zum Austauschen einer Gasheizung. Vom Umstieg auf eine neue Gasheizung bis zum Einsatz von Erneuerbaren Energien – als Ergänzung oder kompletter Ersatz. Lernen Sie außerdem die verschiedenen Fördermöglichkeiten für den Austausch Ihrer Gasheizung gegen Erneuerbare Energien und die dazu passenden Produkte von Bosch kennen.

Angebot jetzt unverbindlich anfragen!

Für Schnellleser: wichtige Punkte beim Austausch einer Gasheizung

  • Anzeichen können sein: Austauschpflicht, Veränderungen im Haushalt, veraltete Technik oder hohe Heizkosten.
  • Reparatur als Alternative zum Austausch prüfen.
  • Völlige Unabhängigkeit vom fossilen Energieträger Gas ist möglich.
  • Diverse Optionen für einen Austausch: Gas-Brennwert, Gas-Hybrid mit Solar oder Wärmepumpe, Komplettumstieg auf Erneuerbare Energien.
  • Großes Sortiment an modernen, regenerativen Heizsystemenvon Bosch.

  • Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäuser mit eigenen Herausforderungen beim Austausch.
  • Austausch von Öl-, Elektro- oder Nachtspeicherheizung gegen eine Gasheizung möglich.
  • Kosten zwischen 5.000 und 20.000 Euro je nach gewählter Option.
  • Hohe staatliche Förderung in Verbindung mit erneuerbaren Energien.

Wann ist es sinnvoll, eine Gasheizung auszutauschen?

Sie haben eine alte Gasheizung und fragen sich, wann es Zeit ist, das Gerät auszutauschen?

Sehr wichtig sind in diesem Zusammenhang gesetzliche Vorschriften. Beispielsweise besteht laut Gebäudeenergiegesetz (GEG, vormals Energieeinsparverordnung) in vielen Fällen eine Austauschpflicht für Gasheizkessel, die älter als 30 Jahre sind.

Es können aber auch veränderte persönliche Umstände sein, die es notwendig machen, eine Gasheizung auszutauschen. So kann eine höhere Personenanzahl im Haushalt den Wunsch nach einem angepassten Warmwasserkomfort hervorrufen. Ebenso ändert sich in diesem Zusammenhang auch der Heizbedarf – sodass Sie die Gasheizung austauschen müssen, um diesem gerecht zu werden.

Weitere Anzeichen für das Austauschen einer Gasheizung können eine eingeschränkte Funktionalität oder eine hohe Störungsanfälligkeit sein. Beides sind Anzeichen dafür, dass die Technik Ihres Heizkessels nicht mehr dem aktuellen Stand entspricht. Dies trifft zum Beispiel oft auf alte Niedertemperaturkessel oder Konstanttemperaturkessel zu. Die verminderte Funktionalität solch älterer Geräte äußert sich oft auch in einem erhöhten Gasverbrauch.

Zunehmend wichtig ist außerdem die Frage, inwiefern und wann Sie unabhängig von fossilen Brennstoffen und somit von der gesetzlichen CO2-Bepreisung werden möchten. Sie können eine alte Gasheizung auch gegen erneuerbare Energien oder gegen ein modernes Gas-Hybridsystem austauschen.

Installateur repariert eine Gasheizung.

Reparieren als Alternative zum Austausch?

Möglicherweise müssen Sie an Ihrer Gasheizung einfach nur Einzelteile austauschen und nicht die gesamte Heizung. Ob Brenner, Pumpe, Abgasrohr oder Wärmetauscher erneuert werden müssen, kann Ihnen ein Heizungsinstallateur aus Ihrer Nähe nach einem gründlichen Check-up der Heizung genau sagen. Falls Sie Ihre Gasheizung erneuen müssen, ist es wichtig, dass Sie Teile nicht selbst austauschen, sondern damit einen Fachhandwerker beauftragen. Wir von Bosch helfen Ihnen dabei!

Installateur finden!

Möglichkeiten für den Austausch einer Gasheizung

Eine Gasheizung kann gegen verschiedene Alternativen ausgetauscht werden

  • Heizwerttechnik gegen Brennwerttechnik austauschen: Hier ersetzen Sie eine alte Gasheizung mit Heizwerttechnik gegen einen modernen Wärmeerzeuger mit effizienter Gasbrennwerttechnik. In diesem Fall können Sie spürbar beim Verbrauch einsparen. Brennwerttechnik ist mit allen Gasheizungen von Bosch verfügbar.
  • Gasheizung gegen Gas-Hybridheizung mit Solar austauschen: Diese Variante senkt zum einen Ihren Gasverbrauch deutlich. Zum anderen erhalten Sie auf solch ein kombiniertes Heizungssystem eine attraktive staatliche Förderung. Als Gas-Hybridheizung eignet sich zum Beispiel das Gasbrennwertgerät Condens 5300i WM von Bosch. Video zu unserem Produkt
  • Gasheizung gegen Hybridheizung mit Wärmepumpe austauschen: Bei diesem System ergänzen sich regenerative und herkömmliche Energieerzeugung sehr gut. Denn die Wärmepumpe trägt die Hauptlast, und der Gasbrennwertkessel springt erst an, wenn der Wärmebedarf nicht mehr von der Wärmepumpe bedient werden kann.
  • Gasheizung komplett gegen Erneuerbare Energien austauschen: Dieser Schritt ist die nachhaltigste Heizungserneuerung. Denn es werden zum Erzeugen von Wärme keine fossilen Energieträger mehr verwendet. Das bedeutet, Sie sparen auf klimafreundliche Weise einfach dauerhaft Heizkosten und CO2-Abgaben (eingeführt von der Bundesregierung).

Der Austausch alter Gasheizungen gegen moderne Gasbrennwertheizungen geschieht heute typischerweise in Altbauten. Sehen Sie hier im Überblick, welches Potenzial und welche Überlegungen mit einem Austausch verbunden sind.

Einfamilienhaus
Einfamilienhaus

  • Warmwasserkomfort kann neu geplant werden
  • Heizkörper können modernisiert werden
  • Integration eines Smart-Home-Systems möglich
  • Mit Solarenergie zusätzlich Heizkosten sparen
  • Gerätetausch unproblematisch durch universelle Anschlüsse
  • Schornstein muss saniert werden

Einzelwohnung im Mehrfamilienhaus
Einzelwohnung im Mehrfamilienhaus

  • Einzelsanierung je Wohnung auf Brennwerttechnik muss geprüft werden
  • Hochwertige Thermen werten das Wohnumfeld optisch auf
  • Solarunterstützung je Wohnung nicht möglich
  • Thermentausch per se unproblematisch durch universelle Anschlüsse (meist innerhalb eines Tages)

Mehrfamilienhaus
Mehrfamilienhaus

  • Zugänglichkeit der Kellerräume für neuen Kessel und Speicher prüfen
  • Möglichkeit einer Solaranlage auf dem Gebäude muss geprüft werden
  • Kesseltausch unproblematisch durch universelle Anschlüsse
  • Schornstein muss saniert werden

Darum ist Brennwerttechnik optimal für einen Austausch geeignet

Die Brennwerttechnik ist deshalb so gut für eine Heizungsmodernisierung geeignet, weil das moderne System den fossilen Brennstoff Gas einfach effizient nutzt. So etwa auch die in den Abgasen verborgene Energie. Außerdem kann eine Gasbrennwertheizung mit drei erneuerbaren Energien kombiniert werden.

Das folgende Video zeigt Ihnen, wie Brennwerttechnik funktioniert und warum die Geräte so effizient sind: Video zur Erklärung der Gasbrennwerttechnik

Eine Gasheizung austauschen: ganz einfach mit Geräten von Bosch

Wenn Sie eine neue Gasheizung kaufen möchten, finden Sie bei Bosch mehrere Gerätealternativen für den Austausch der Gasheizung gegen Erneuerbare Energien oder Hybridlösungen.

Wie ein solcher Heizungstausch aussehen kann, sehen Sie in unserem Referenezobjekt in Berlin .

Angebot unverbindlich anfragen!

Gas-Hybridheizung mit Solarthermie

Condens 9000iW

  • Selbsterklärende Bedienung
  • Besonders kompakt und platzsparend
  • Faszinierendes Design mit Hightech-Oberfläche – lieferbar in Schwarz oder Weiß

Condens 5300i WM

  • Einfach ideal für die Modernisierung
  • Mit integriertem Warmwasserspeicher von 100 oder 120 l
  • Besonders platzsparend, weil alle Komponenten bereits integriert sind

Condens 9000i WM

  • Flexible Lösung für Heizung und Warmwasser mit integriertem Speicher
  • Selbsterklärende Bedienung
  • Faszinierendes Design wahlweise in Schwarz oder Weiß

Condens 7000 F

  • Ideal im Neubau und zur Modernisierung alter atmosphärischer Kessel
  • Jahreszeitbedingte Raumheizungs-Energieeffizienz bis zu 93 %
  • Mit integrierter Internet-Schnittstelle


Condens 8000i F Hybrid
Gas-Hybridheizung mit Wärmepumpen

Condens 8000i F

  • Klimafreundliches Teamwork von Brennwertkessel und Wärmepumpe kann den CO2-Ausstoß um mehr als 50 Prozent reduzieren
  • Veraltete Heizung austauschen und bis zu 40 % Fördergelder erhalten
  • Platzsparend, geräuscharm und bedienerfreundlich

Lässt sich eine andere Heizung gegen eine Gasheizung austauschen?

Sie haben eine alte Ölheizung oder eine elektrische Nachtspeicherheizung und möchten diese gegen eine moderne Gasheizung austauschen? Für beides ist eine Gasbrennwertheizung einfach eine gute Alternative – zumal diese Lösung mit Erneuerbaren Energien kombinierbar und damit förderfähig ist. Für die Gasbrennwerttechnik ist allerdings ein spezielles Abgassystem notwendig. Je nach Ausgangssituation als Umrüstung oder als neue Installation. Zudem muss im Zuge der Heizungssanierung geprüft werden, ob ein Gasanschluss möglich ist.

Hier sehen Sie auf einen Blick, was bei dem Austausch von Öl- oder Elektroheizungen gegen eine Gasheizung bei verschiedenen Haustypen zu beachten ist.

Alte Ölheizung gegen eine Gasheizung austauschen
Alte Elektroheizung / Nachtspeicherheizung gegen eine Gasheizung austauschen
Empfehlung: Welche Gasheizung ist die richtige?
Einfamilienhaus
  • Öltankentsorgung
  • Gasanschluss oder Flüssiggastank
  • Schornsteinsanierung
  • Kondensatablauf
  • Evtl. neue Heizkörper
  • Hohe Förderung möglich!
  • Altgeräte entsorgen
  • Gasanschluss oder Flüssiggastank
  • Abgasführung
  • Kondensatablauf
  • Neue Rohrleitungen und Heizkörper

Zentrales System:

  • Gas-Hybridheizung mit Solar
  • Gastherme oder Gaskessel mit externem Warmwasserspeicher
  • Kompaktheizzentrale
  • Auslegung als Renewable Ready
Einzelwohnung in Mehrfamilienhaus
  • Kein Anwendungsfall
  • Generelle Prüfung, ob alle Wohnungen auf Gas umgerüstet werden können, Modernisierung einzelner Wohnungen unüblich
  • Zentrale Lösung mit Gaskessel oder dezentrale Lösung mit Gasthermen oder Wohnungsstationen
  • Gasanschluss, Abgasführung, Rohrleitungen und Heizkörper erforderlich
Dezentrales System für jede Wohnung (Etagenheizung):

  • Kombitherme
  • Wohnungsstation
  • Heiztherme mit elektrischen Durchlauferhitzern
  • Evtl. mit Heizwertgeräten statt Brennwertgeräten
Mehrfamilienhaus mit diversen Wohnungen
  • Öltankentsorgung
  • Gasanschluss oder Flüssiggastank
  • Schornsteinsanierung
  • Kondensatablauf
  • Evtl. neue Heizkörper
  • Hohe Förderung möglich!
  • Generelle Prüfung, ob alle Wohnungen auf Gas umgerüstet werden können, Modernisierung einzelner Wohnungen unüblich
  • Zentrale Lösung mit Gaskessel oder dezentrale Lösung mit Gasthermen oder Wohnungsstationen
  • Gasanschluss, Abgasführung, Rohrleitungen und Heizkörper erforderlich
Zentrales System für alle Wohnungen:

  • Gaskessel mit externem Warmwasserspeicher
  • Optional mit Wohnungsstationen

Wie ein solcher Austausch von einer alten Ölheizug gegen eine effiziente Gasbrennwertheizung mit Frischwasserstationen ausgetauscht wird, können Sie in unseren Referenzobjekten sehen.

Kosten und Fördermöglichkeiten beim Austausch einer Gasheizung

Wenn Sie Ihre alte Gasheizung austauschen möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten mit variierenden Kosten . Dabei sollten Sie immer auch einen Blick auf die Fördermöglichkeiten haben.

Austauschoptionen
Austausch auf Gasbrennwerttechnik
Austausch gegen eine Gas-Hybridheizung mit Solar
Austausch gegen eine Gas-Hybridheizung mit Wärmepumpe
Austausch gegen Wärmepumpe
Austausch einer Ölheizung gegen eine Gas-Hybridheizung
Nachtspeicher gegen Gasthermen austauschen
Kosten
ca. 4.800 bis 19.300 EUR
ca. 12.000 bis 17.000 EUR
ca. 10.000 bis 16.000 EUR
ca. 10.000 bis 18.000 EUR
ca. 10.000 bis 18.000 EUR
ca. 1.150 bis über 3.000 EUR
Förderfähig?
Nein
Ja
Ja
Ja
Ja
Nein

Wenn grundsätzlich eine Förderfähigkeit vorliegt, sollten Sie sich am besten zur Förderung einer Gasheizung im Rahmen des BEG (vormals Bafa- und KfW-Förderung) beraten lassen und alle Vorteile in Anspruch nehmen. Wir unterstützen Sie mit unserem Bosch Fördermittelservice inklusive Fördersprechen!

Jetzt Förderung nutzen!

Gasheizung austauschen für langfristiges Einsparpotenzial: Eine neue Gasheizung mit Brennwerttechnik erreicht Wirkungsgrade von bis zu 94 %. Das bedeutet, der Gasverbrauch sinkt spürbar. Die laufenden Betriebskosten lassen sich gegenüber einer alten Gasheizung deutlich senken. Kombinieren Sie die Gasbrennwertheizung Ihres Einfamilienhauses zudem mit einer Solarthermieanlage mit etwa 8 qm Kollektorfläche, so kann diese dauerhaft 60 bis 70 % Ihres gesamten Warmwasserbedarfs und bis zu 25 % des Heizbedarfs mithilfe von Sonnenenergie decken.

Vorteile einer neuen Gasheizung

Wenn Sie Ihre alte Gasheizung austauschen und bei dem gleichen Energieträger bleiben möchten, profitieren Sie beim Austausch gegen ein neues, fachmännisch eingebautes Gasbrennwertgerät von vielen Vorteilen.

  • Günstige Anschaffungskosten (ab ca. 4.800 Euro)
  • Förderfähig in Verbindung mit Erneuerbaren Energien zur Heizungsunterstützung
  • Langfristiges Einsparpotenzial bei Heizkosten, CO2-Emissionen und gesetzlichen CO2-Abgaben

  • Geringere Wartungskosten, da der Schornsteinfeger seltener kommt
  • Kompaktere Heizung sorgt für Platzersparnis im Heizungskeller
  • Attraktives Design und intuitive Bedienung via Internet
  • Smart-Home-fähig

FAQ zum Austauschen einer Gasheizung

Die Lebensdauer einer Gasheizung beträgt etwa 15 bis 20 Jahre. Spätestens dann sollte ein Heizungsinstallateur die Funktionsfähigkeit einmal gründlich überprüfen.


Sie können die Gasheizung einfach austauschen, wenn es sich um dieselbe Technik (Heizwert) handelt. Möchten Sie aber Heizwert- gegen Brennwerttechnik austauschen, so muss der Wechsel aufgrund der notwendigen Anpassung der Abgasführung für die ganze Hausgemeinschaft erfolgen.

Ist bereits ein Gasanschluss vorhanden, kann die Gasheizung etwa innerhalb eines Tages ausgetauscht werden.

Eine neue Gasheizung inklusive Einbau kostet etwa zwischen 4.800 und 18.000 Euro.

Wenn Sie Ihre alte Gasheizung gegen eine neue Gas-Hybridheizung, also eine Gasbrennwertheizung mit Erneuerbaren Energien austauschen, können Sie eine attraktive staatliche Förderung erhalten. Entweder als Zuschuss oder im Rahmen einer Kreditförderung.

Wenn bereits eine Austauschpflicht für Ihren alten Gasbrennwertkessel oder Ihre Gasbrennwerttherme vorliegt, erhalten Sie keine Förderung. Daher sollten Sie Ihre Gasheizung austauschen, bevor die Austauschpflicht greift!