Spardose in Form eines Hauses steht auf einem Gartentisch und ist mit Geld gefüllt, unter Spardose sind Geldscheine geklemmt

Neue Gasheizung: Kosten und Preise

Sie sind auf der Suche nach Preisen für eine neue Gasheizung? Hier finden Sie für jedes Vorhaben die Richtwerte, wie viel eine Gasheizung kostet. Wir zeigen Ihnen, was ein neues Gasbrennwertgerät kostet, wie viel Sie für die Modernisierung einer alten Gasheizung oder für die Umrüstung von Öl auf Gas einplanen können und was eine Gasheizung im Neubau kostet. Außerdem finden Sie in diesem Ratgebertext die Preise für einen zusätzlichen Warmwasserspeicher, Preise für eine Gas-Hybridheizung mit Solar oder Wärmepumpe sowie die laufenden Kosten mit einer Gasheizung. Nutzen Sie für einen Preisvergleich gern auch unseren Bosch Service und lassen Sie sich ein Angebot für eine neue Gasheizung zukommen.

Für Schnellleser: Das Wichtigste zu den Kosten einer neuen Gasheizung im Überblick

  • Ein neues Gasbrennwertgerät kostet rund 3.500 bis 7.800 Euro.
  • Die Preise, um eine alte Gasheizung im Einfamilienhaus zu erneuern, liegen bei rund 8.000 Euro aufwärts.
  • Ein Einfamilienhaus von Öl auf Gas umzurüsten, kostet rund 10.000 bis 15.000 Euro.
  • Im Neubau bewegen sich die Preise für eine Gas-Hybridheizung ab 20.000 Euro.
  • Ein separater Warmwasserspeicher kostet zwischen 1.400 und 6.000 Euro.
  • Die Preise für eine neue Gasheizung mit Solar liegen zwischen 15.000 und 20.000 Euro.
  • Eine Gasheizung mit Wärmepumpe kostet ab 20.000 bis 25.000 Euro.
  • Die Verbrauchskosten im Einfamilienhaus liegen bei rund 130 bis 140 Euro pro Monat bzw. 1.600 bis 1.700 Euro pro Jahr.
  • Wartung und Schornsteinfeger kosten jährlich rund 125 Euro.

Was kostet eine Gasheizung?

Gasheizungen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Hier finden Sie eine erste Übersicht, was Gasheizungen allgemein in der Anschaffung kosten (z. B. für ein Einfamilienhaus, Reihenhaus, Mehrfamilienhaus oder eine Wohnung mit 15 kW, 25 kW oder 50 kW). Die genannten Preise beziehen sich auf das Heizgerät (mit Brennwerttechnik), ohne Zubehör und ohne Einbau.

Anschaffungskosten für das Gerät
Charakteristik
Einsatzbereiche
Leistung
ca. 3.500 bis 6.000 Euro
All-in-One Gerät

Wandhängend mit integrierter Warmwasserbereitung

Nicht kombinierbar mit erneuerbaren Energien
Wohnung
Kleines Einfamilienhaus
Reihenhaus
14–24 kW
24 kW
14–42 kW
ca. 5.100 bis 7.200 Euro
All-in-One Gerät

Bodenstehend mit integriertem Warmwasserspeicher

Kombinierbar mit Solar
Einfamilienhaus
Reihenhaus
3–24 kW
17–24 kW
20–30 kW
ca. 4.300 bis 7.000 Euro
Wandhängend mit extra Warmwasserspeicher

Kombinierbar mit Solar oder Wärmepumpe
Einfamilienhaus
Reihenhaus
Zweifamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Gewerbe
14–24 kW
14–42 kW
20–50 kW
70–100 kW
ca. 5.200 bis 7.800 Euro
Bodenstehend mit extra Warmwasserspeicher

Kombinierbar mit Solar oder Wärmepumpe
Einfamilienhaus
Reihenhaus
Zweifamilienhaus
Mehrfamilienhaus
Gewerbe
15–50 kW
75–300 kW

Wie teuer ist eine Gasheizung im Vergleich zu anderen Heizungen? Mit Anschaffungskosten von rund 3.500 bis 7.800 Euro für das Gerät, ist eine neue Gasheizung preiswerter als viele andere Heizsysteme wie z. B. eine Wärmepumpe (ca. 8.000 bis 15.000 Euro) oder eine Pelletheizung (ca. 10.000 bis 20.000 Euro).

Angebot unverbindlich anfragen!

Zusätzliche Kosten, wenn Sie eine alte Gasheizung erneuern wollen

Was kostet eine neue Gasheizung mit Einbau? Wenn Sie Ihre alte Gasheizung modernisieren und durch eine neue, effizientere Gasheizung ersetzen möchten, entstehen zusätzliche Kosten für den Rückbau der alten Heizung, für den Umbau der alten Anschlüsse (Wasser, Abgas und Elektrik) sowie für den Einbau und die Inbetriebnahme der neuen Gasbrennwertheizung.

Für das Erneuern einer Gasheizung im Einfamilienhaus können Sie als Orientierungswert eine Kostenverteilung von rund zwei Drittel Materialkosten zu einem Drittel Einbaukosten heranziehen. Rechnen Sie in etwa mit Kosten von rund 2.500 Euro für das Einbauen einer neuen Gasheizung im Altbau.

Ein- und Umbauarbeiten einer Gasheizung

  • Die alte Heizung wird ausgebaut und entsorgt.

  • Anschlüsse von alten Rohrleitungen werden angepasst und die neue Gasheizung hydraulisch verbunden.

  • Der alte Schornstein wird mit einem Kunststoffrohr modernisiert und die Gasheizung an Abgasführung, Außenluftzufuhr und Kondensatablauf angeschlossen.

  • Alle elektrischen Anschlüsse werden wiederhergestellt.

  • Ein hydraulischer Abgleich wird vorgenommen.

Insgesamt liegen die Kosten für eine neue Gasheizung inklusive Einbau im Altbau bei rund 8.000 Euro aufwärts (Einfamilienhaus, ohne erneuerbare Energien). Interessieren Sie sich für ein Angebot für eine neue Gasheizung? Mit dem Bosch Angebotsservice können Sie ganz einfach Preise vergleichen.

Angebot unverbindlich anfragen!

Eine Ölheizung auf Gas umrüsten: Welche Kosten entstehen für eine neue Flüssig- oder Erdgasheizung?

Sie heizen bislang noch mit Öl und überlegen, ob eine Gasheizung eine Alternative sein kann? Im direkten Preisvergleich schneidet die Gasheizung besser ab als die Ölheizung. Gas ist etwas preiswerter als Öl. Eine Gasheizung produziert rund ein Drittel weniger CO2-Emissionen, spart dadurch CO2-Abgaben und die Geräte sind in der Anschaffung rund 1.000 Euro günstiger.

Wenn Sie Ihre Ölheizung auf Gas umstellen wollen, sollten Sie vorab die zusätzlichen Kosten für die Öltankentsorgung, Gasversorgung sowie Ein- und Umbauarbeiten prüfen.

Links Bosch Condens 9800i W an der wandhängend und rechts im Vergleich Bosch Olio Condens 7000 F auf dem Boden stehend

  • Die Öltankentsorgung verursacht bei der Umrüstung von Öl auf Gas Kosten von rund 500 bis 1.500 Euro. Die Preise sind abhängig vom Volumen des Tanks, der Bauart (Kunststoff- oder Stahltank) sowie der Restölmenge.

  • Für die Gasversorgung muss entweder ein Erdgasanschluss oder ein Flüssiggastank installiert werden. Die Kosten für die Realisierung einer Erdgasheizung (Erdgas nachrüsten) liegen bei wenigen bis mehreren tausend Euro und sind abhängig von der Länge der Gasleitung, dem Aufwand der Verlegungsarbeiten sowie den Konditionen Ihres Gasnetzbetreibers. Die Kosten für eine Gasheizung mit Tank starten bei rund 1.500 Euro, wenn Sie den Flüssiggastank kaufen. Alternativ lässt sich ein Gastank auch zu einem geringen monatlichen Betrag mieten.
  • Wenn Sie eine Ölheizung gegen eine Gasheizung austauschen, entstehen weitere Kosten von rund 3.000 Euro für den Rückbau der Ölheizung, das Anpassen aller Anschlüsse (Hydraulik, Abgas, Elektrik), für die Modernisierung des Schornsteins sowie für den hydraulischen Abgleich.

Fazit: Wenn Sie von Öl auf Gas umrüsten wollen, können Sie im Einfamilienhaus mit realistischen Kosten von 10.000 bis 15.000 Euro kalkulieren. Im Austausch mit einer Gas-Hybridheizung ist zudem eine hohe staatliche Förderung möglich.

Jetzt Förderung nutzen!

Kosten für eine Gasheizung im Neubau

Neben den allgemeinen Kosten für das Heizgerät und den Einbau legen zwei Faktoren die Kosten einer Gasheizung fest. Zum einen die Realisierung eines Erdgasanschlusses, zum anderen die Kombination mit erneuerbaren Energien.

  • Bei einer Erdgasheizung variieren die Preise für einen Gasanschluss recht stark, je nach Länge der Gasleitung und Umfang der Bauarbeiten. Richtwerte liegen bei wenigen bis mehreren tausend Euro für ein Einfamilienhaus.
  • Eine Gasheizung muss im Neubau mit erneuerbaren Energien kombiniert werden. Die Kosten für eine zusätzliche Solarthermie-Anlage oder Wärmepumpe liegen bei rund 5.000 bis 20.000 Euro, in Einzelfällen auch darüber.

Als Orientierungswert können Sie in etwa mit Kosten ab 20.000 Euro rechnen, wenn Sie eine Gasheizung für einen Einfamilienhaus-Neubau suchen. Staatliche Förderung wird möglich, wenn Ihr Neubau einen Effizienzhausstandard der KfW erreicht.

Hierfür ist ein energetisches Gesamtkonzept aus Heizung, Dämmung, Fenstern, Lüftung, Sonnenschutz, Kühlung und Solarenergie notwendig. Dieses treibt jedoch die Preise für eine Gasheizung etwas in die Höhe, da z. B. eine zusätzliche Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung erforderlich wird.

Ein Familienhaus mit Solarpanels mit Garten und Terasse

Hier finden Sie zwei Beispiele aus der Praxis, in welchen Varianten Gasheizungen in Neubauten zum Einsatz kommen:

Referenzobjekt Wuppertal, Gas-Brennwert-System im Keller
Neubau eines Dreifamilienhauses

Beim Neubau eines Dreifamilienhauses wurde auf die Kombination aus Gasheizung mit Solarthermie gesetzt.

Zum Referenzobjekt

Energiewende im Mehrfamilienhaus in Freren
Neubau eines Mehrfamilienhauses

Energiewende für neun Mietparteien in Freren – für eine förderfähige Wärmeerzeugung wird Gasheizung mit Wärmepumpe im KfW-40-Standard eingesetzt.

Zum Referenzobjekt

Weitere Informationen zur Heizungsauswahl im Neubau finden Sie in unserem Ratgeberbereich.

Angebot unverbindlich anfragen!

Gasheizungen mit Warmwasserspeicher: Preise für integrierte und separate Speicher im Vergleich

Was kostet eine neue Gasheizung mit Warmwasserspeicher? Das passende Speicherkonzept ist ein Kostenfaktor bei Gasheizungen, verbunden mit einer Preisspanne von einigen tausend Euro. Der Warmwasserspeicher hat die Aufgabe, jederzeit ausreichend warmes Trinkwasser bereitzustellen. Darüber hinaus wird ein Speicher gebraucht, wenn erneuerbare Energien eingebunden werden.

Gasheizungen gibt es als All-in-One-Geräte mit eingebautem Warmwasserspeicher, beispielsweise Gaskombitherme und Kompaktheizzentrale. Daneben existieren auch Wand- und Bodengeräte mit separatem Warmwasserspeicher, wie Gasheiztherme und Gasheizkessel.

Gasheizung mit Warmwasserspeicher in der Waschküche

Neue Gasheizungen mit eingebautem Warmwasserspeicher kosten grundsätzlich weniger als Geräte mit separatem Speicher. Dafür sind die Geräte nur für einfache Anwendungen in Wohnungen, Reihen- und Einfamilienhäusern geeignet und teilweise nicht kombinierbar mit erneuerbaren Energien.

Bei einer Gasheizung mit separatem Warmwasserspeicher liegen die Preise bei rund 1.400 bis 6.000 Euro extra, je nach Speicher. Einfache Trinkwasserspeicher sind am günstigsten mit einigen hundert bis etwas über tausend Euro. Ein Pufferspeicher kostet zwischen 1.500 und 3.000 Euro (zzgl. 2.000 bis 4.000 Euro für eine Frischwasserstation). Ein Kombispeicher liegt preislich zwischen 3.000 und 5.000 Euro.

Es gibt aber auch Gasheizungen und Gasthermen, die ohne Warmwasserspeicher funktionieren. Im Vergleich sind die Preise für diese Geräte am günstigsten, jedoch kommen sie nur für Wohnungen in Frage.

Gas-Hybridheizung: Kosten für eine neue Gasheizung mit Solar oder Wärmepumpe im Einfamilienhaus

Mit einer Gasheizung lässt sich in Kombination mit einer Solarthermieanlage oder Wärmepumpe auch umweltfreundliche Energie aus Sonne, Luft oder dem Erdreich nutzen. Gas-Hybridheizungen mit Solar kosten etwas weniger als Geräte mit Wärmepumpen-Unterstützung.

Was kostet eine neue Gasheizung mit Solarthermie? Die Solaranlage kann entweder die Warmwasserbereitung unterstützen oder zusätzlich auch Wärme für die Heizung liefern. Hierbei sind die Kosten für eine neue Gasheizung mit Solarthermie zur Warmwasserbereitung etwas günstiger als wenn die Solaranlage auch die Heizung unterstützen soll. Warmwasser-Solaranlagen sind kleiner, benötigen weniger Kollektoren auf dem Dach und verursachen Extrakosten von ca. 5.000 Euro aufwärts. Für heizungsunterstützende Anlagen können Sie mit zusätzlichen Ausgaben von rund 10.000 Euro rechnen, da mehr Kollektoren und ein größerer Speicher gebraucht werden.

Soll eine Gasheizung mit einer Wärmepumpe kombiniert werden, kommen häufig Luft-Wasser-Wärmepumpen zum Einsatz. Solch ein Zusatzgerät kostet rund 10.000 bis 18.000 Euro mit Einbau. Wird Wärme aus dem Erdreich gewonnen, kostet eine zusätzliche Sole-Wasser-Wärmepumpe rund 14.000 bis 19.000 Euro (mit Erdkollektoren) bzw. 20.000 bis 25.000 Euro (mit Erdsonden).

Zwei Solarpanels auf schwarzem Dach

Fazit: Die Kosten für eine neue Gasheizung mit Solarunterstützung liegen im Einfamilienhaus bei rund 15.000 bis 20.000 Euro, Gas-Hybridheizungen mit Wärmepumpenunterstützung kosten ab 20.000 bis 25.000 Euro (jeweils ohne Gasanschluss). Für beide Varianten ist in der Modernisierung eine hohe staatliche Förderung von derzeit 30 % möglich. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Kosten einer Wärmepumpe.

Angebot unverbindlich anfragen!

Zusammenfassung: Das kostet eine Gasheizung mit Einbau

Auf die häufig gestellte Frage, was eine neue Gasheizung komplett mit Einbau kostet, wollen wir Ihnen nachfolgend noch eine abschließende Antwort liefern. Pauschal lässt sich die Frage nach einem Komplettpreis zunächst nicht beantworten! Die Gesamtkosten einer Gasheizung sind immer von Ihrer individuellen Situation abhängig. Wollen Sie weiterhin mit Gas heizen und Ihre alte Gasheizung modernisieren? Möchten Sie auf eine Gasheizung umrüsten? Oder suchen Sie eine Lösung für einen Neubau?

Eine alte Gasheizung erneuern mit Gas-Brennwerttechnik
Eine alte Gasheizung erneuern mit Gas-Brennwerttechnik und Solar
Eine alte Gasheizung erneuern mit Gas-Brennwerttechnik und Wärmepumpe
Eine alte Ölheizung auf Gas-Brennwerttechnik umrüsten
Gas-Hybridheizung für einen Neubau
ab 8.000 Euro
ca. 15.000 bis 20.000 Euro
ab 20.000 Euro
ca. 10.000 bis 15.000 Euro
ab 20.000 Euro

Einfluss auf den Komplettpreis nehmen eine Reihe von Kostenfaktoren, die wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt haben:

  • Erdgasanschluss: einige bis mehrere tausend Euro
  • Flüssiggastank: ab 1.500 Euro (oder zur Miete)
  • Öltankentsorgung: ca. 500 bis 1.500 Euro
  • Heizgerät: ca. 3.500 bis 7.800 Euro
  • Warmwasserspeicher: ca. 1.400 bis 6.000 Euro
  • Hybridtechnik (mit Solar): ca. 5.000 bis 10.000 Euro
  • Hybridtechnik (mit Wärmepumpe): ca. 10.000 bis 25.000 Euro
  • Smarte Heizungssteuerung: einige hundert Euro
  • Rückbau, Einbau und hydraulischer Abgleich: ca. ein Drittel der Gesamtkosten

Durchschnittliche Kosten einer Gasheizung pro Monat und Jahr

Die Verbrauchskosten einer Gasheizung werden vorrangig von drei Faktoren bestimmt: dem Gasverbrauch und Gaspreis, dem CO2-Ausstoß und CO2-Preis sowie dem Verbrauch von Betriebsstrom. Zusätzlich entstehen bei einer Gasheizung weitere, laufende Kosten im Jahr für Wartung und Schornsteinfeger, die wir uns im nächsten Abschnitt anschauen.

Gasverbrauch und Gaspreis

Der Gasverbrauch ist von diversen Faktoren abhängig (u. a. Baujahr und energetischer Zustand des Gebäudes, Alter der Heizung, Wohnfläche, Personen im Haushalt, Heizverhalten und Warmwasserverbrauch). Der durchschnittliche Verbrauch mit einer Gasheizung liegt im Altbau bei rund 130 bis 160 kWh pro Quadratmeter im Jahr. Energieeffiziente Neubauten schaffen Werte unter 90 kWh pro Quadratmeter. Die Kosten pro kWh Gas liegen im langjährigen Mittel bei rund 7 Cent.

CO2-Ausstoß und CO2-Preis

Eine Gasheizung produziert je 5.000 kWh Gasverbrauch einen CO2-Ausstoß von rund 1 Tonne. Der CO2-Preis pro Tonne erhöht sich bis zum Jahr 2025 von aktuell 35 Euro auf dann 65 Euro (inkl. MwSt.).

Stromkosten

Wenn Sie mit Gas heizen, entstehen auch Kosten für den Betriebsstrom von Pumpen und Elektrik in Höhe von ca. 60 Euro pro Jahr.

Einfamilienhaus im Grünen stehend

Wie teuer ist dann eine Gasheizung im Monat? Am Beispiel eines Einfamilienhauses mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh liegen die Kosten mit einer Gasheizung bei rund 133 bis 142 Euro monatlich (inkl. CO2-Preis und Betriebsstrom). Pro Jahr betragen die laufenden Kosten rund 1.600 bis 1.700 Euro.

Mit einer neuen, effizienten Gasheizung mit Brennwerttechnik ist eine Ersparnis von rund 30 % möglich. Weitere Tipps, wie Sie mit Ihrer Gasheizung kosten sparen können, finden Sie in unserem Ratgeberartikel Tipps zum Heizkostensparen.

Wartungs- und Service-Kosten bei einer Gasheizung

Bei einer Gasheizung entstehen sowohl Kosten für die Heizungswartung als auch für Reparatur- und Schornsteinfegerarbeiten.

Ein Installateur steht vor der Tür einer Frau um die Gasheizung zu warten

  • Für die jährliche Wartung einer Gasheizung können Sie mit Kosten von rund 100 Euro rechnen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass Kosten für Reparaturen extra berechnet werden! Wenn Sie Ihre Gasheizung professionell warten lassen, sind in den Kosten u. a. das Reinigen vom Wärmetauscher und Brenner enthalten, die Überprüfung von Gas- und Geräteeinstellungen, Sichtprüfungen am Gerät sowie Wartungssätze mit Verschleißteilen und neue Dichtungen. Mit einer regelmäßigen Wartung, am besten vor Beginn der neuen Heizsaison, ist Ihre Gasheizung immer optimal eingestellt, Garantieleistungen bleiben erhalten und Verschleiß oder Defekte am Gerät lassen sich frühzeitig erkennen.

  • Der Schornsteinfeger kommt bei einer Gasbrennwertheizung alle zwei Jahre, nimmt eine Wirkungsgrad- und Abgaswegeüberprüfung vor und berechnet rund 50 Euro.

FAQ zum Thema Preise für eine Gasheizung

Ich interessiere mich für eine neue Gasheizung, was muss ich beachten?

Wenn Sie bereits mit Gas heizen, wird Ihr altes Gerät durch eine moderne Gasbrennwertheizung ersetzt. Achten Sie für optimale Einspareffekte auf eine intelligente Heizungssteuerung per App mit smarten Reglern und Thermostaten. Achten Sie zusätzlich auf Garantieleistungen und die Zukunftsfähigkeit Ihrer neuen Gasheizung (kombinierbar mit erneuerbaren Energien, Smart-Home fähig, für die Verbrennung von Wasserstoff geeignet).

Ist eine Gasheizung teuer oder günstig?

Eine Gasheizung ist in der Anschaffung günstiger als andere Zentralheizungen wie Wärmepumpen oder Pelletheizungen. Kostenfaktoren sind der Gasanschluss sowie die langfristige Preissteigerung für Gas und CO2-Abgaben.

Was kostet eine neue Gasheizung für ein Einfamilienhaus bzw. Reihenhaus?

Wollen Sie eine alte Gasheizung sanieren, können Sie mit Kosten von rund 8.000 Euro für eine neue Gas-Brennwertheizung rechnen. Planen Sie für eine Gas-Hybridheizung rund 5.000 bis 20.000 Euro extra ein. Für die Umstellung von einer Ölheizung auf eine Gasheizung liegen die Kosten bei rund 10.000 bis 15.000 Euro. Gasheizungen im Neubau kosten ab 20.000 Euro.

Ich möchte eine neue Gasheizung lediglich einbauen lassen, mit welchen Kosten und mit welcher Dauer ist zu rechnen?

Der Austausch einer alten Gasheizung gegen ein neues Brennwertgerät (ohne Hybridtechnik) dauert in der Regel ein bis zwei Arbeitstage. Als Kosten für den Einbau einer Gasheizung im Einfamilienhaus setzen Handwerksbetriebe Stundenlöhne ab 50 Euro an. Anschlusskosten werden mitunter auch als Pauschalpreis bzw. Festpreis angeboten.

Lassen sich die Kosten einer Gasheizung durch Förderung senken?

Ja, wenn Sie Ihre alte Heizung durch eine Gas-Hybridheizung ersetzen, erhalten Sie 30 bis 40 % Förderung vom Staat.

Ich möchte meine Gasheizung gegen eine Wärmepumpe austauschen, mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Im Kostenvergleich ist die Wärmepumpe rund 10.000 bis 15.000 Euro teurer in der Anschaffung als eine neue Gasheizung. Beim Austausch mit einer Gasheizung entstehen zusätzliche Kosten für die Stilllegung des Gasanschlusses, den Rückbau der Gasheizung sowie die Anpassung der Anschlüsse und Heizflächen. Dass sich diese Investition lohnen kann, zeigt die Modernisierung dieses Einfamilienhauses von Gas auf Wärmepumpe.

Welche Kosten sind mit dem Umrüsten einer Elektroheizung auf Gas verbunden?

Für Mehrfamilienhäuser mit Nachtspeicherheizungen sind z. B. Gasetagenheizungen oder eine Gaszentralheizung mit Wohnungsstationen eine Alternative, sofern ein Gasanschluss verfügbar ist. Da zusätzlich Heizkörper und Heizungsrohre neu installiert und die Nachtspeicher entsorgt werden müssen, liegen die Kosten bei einigen zehntausend Euro, um im Mehrfamilienhaus die Heizung von Strom auf Gas umzurüsten.