Klimaanlage Wartung – Wie oft, was und warum

Klimaanlagen sind praktische Geräte, denn sie verschaffen uns in den heißen Sommermonaten lindernde Kühlung. Damit die Systeme jedoch lange Zeit fehlerfrei funktionieren, müssen sie regelmäßig kontrolliert werden. Erfahren Sie bei Bosch, was es bei der Wartung Ihrer Klimaanlage zu beachten gibt.

Angebot unverbindlich anfragen!

Ist eine regelmäßige Wartung der Klimaanlage notwendig?

Wie alle technischen Geräte sind auch Klimaanlagen von Verschleiß und der Möglichkeit von Defekten betroffen. Sie sind dabei zwar nicht so empfindlich wie andere Technik, dennoch müssen sie hin und wieder gewartet werden, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen. Ansonsten arbeiten sie nicht mehr effizient, verbrauchen weitaus mehr Energie als nötig oder können sogar kaputtgehen.

Doch wie oft sollte die Wartung einer Klimaanlage erfolgen?

In der Norm VDI 6022 (VDI = Verein Deutscher Ingenieure) ist geregelt, dass die Inspektion einer Klimaanlage etwa alle zwei bis drei Jahre durchzuführen ist – zwei Jahre bei einem Gerät mit Befeuchter, drei Jahre bei Systemen ohne Befeuchter. Dies ist jedoch nur ein Richtwert für das Wartungsintervall, denn die Notwendigkeit einer Überprüfung kann je nach Nutzungsintensität variieren.

Ein Wartungsservice sollte jährlich durch den Techniker erfolgen, wenn:

  • das Klimagerät zum Beispiel ganzjährig und nicht nur über den Sommer im Betrieb ist
  • das Klimagerät in recht feuchten Räumen (Küche, Bad, Hauswirtschaftsraum) zum Einsatz kommt

Kleinere Wartungsaufgaben wie das Reinigen der Filter oder das Entleeren des Kondenswasserbehälters sollten sogar häufiger durchgeführt werden – dies können Sie allerdings in der Regel selbst tun.

Klimaanlage reinigen: So geht es in fünf Schritten!

Sie können (und sollten) die Klimaanlage Ihres Hauses problemlos selbst reinigen – hierfür ist kein Fachmann erforderlich.

  1. Trennen Sie zunächst das Gerät vom Strom
  2. Nehmen Sie einen Staubsauger und saugen Sie das Lüftungsgitter gründlich ab.
  3. Bauen Sie im Anschluss den Luftfilter aus – dies ist bei den meisten Geräten mit nahezu keinem Montageaufwand verbunden – und spülen Sie ihn mit Seifenwasser gut aus.
  4. Lassen Sie den Filter danach gründlich trocknen, bevor Sie ihn wieder verbauen.
  5. Den Kondensator und, falls vorhanden, den Abluftschlauch sollten Sie wenigstens einmal jährlich reinigen und desinfizieren. Hierfür bietet der Fachhandel spezielle Sprays und andere Reinigungsutensilien an.

Wie Sie an die Bauteile gelangen, entnehmen Sie der Bedienungsanleitung des Klimagerätes.

Was wird bei einer Wartung überprüft?

Die Wartung einer Klimaanlage umfasst eine Vielzahl von Schritten. Einige sind technisch komplex, die sollte unbedingt der Fachmann durchführen. Andere sind einfacher, und können auch von Ihnen selbst übernommen werden. Auch die Beschaffenheit des Klimagerätes spielt dabei eine wichtige Rolle, denn einfache mobile Anlagen benötigen andere Kontrollen als fest installierte Systeme. Hier eine kurze Liste, was bei der Klimawartung einer stationären Klimaanlage alles gemacht wird:

Installateur am Telefon

  • Dichtungsprüfung (Sichtprüfung der Leitungen bei fest installierten Anlagen oder des Abluftschlauchs bei mobilen Geräten)
  • Hygienekontrolle nach VDI 6022
  • Kontrolle, Reinigung und gegebenenfalls Austausch der Luftfilter
  • Hochdruckreinigung der Lüftungslamellen bei der Außenanlage von Split-Klimageräten oder Multisplit-Klimaanlagen
  • Überprüfung und gegebenenfalls Austausch weiterer Verschleißteile (Ventile, Pumpen, etc.)
  • Kontrolle der allgemeinen Funktionsfähigkeit
  • Austauschen bzw. Nachfüllen des Kühlmittels
  • Eintrag ins Prüf- bzw. Serviceheft

Wer führt die Wartung durch und welche Maßnahmen gehören dazu?

Verschiedene Wartungsaufgaben fallen in unterschiedlichste Zuständigkeitsbereiche. Je nach Komplexität Ihrer Klimaanlage können Sie mehr oder weniger Arbeitsschritte selbst übernehmen.

  • Generell sind die oberflächliche Reinigung der Luftfilter sowie das Entleeren des Kondenswasserbehälters immer auch von Laien durchführbar.
  • Eine gründliche Säuberung der Filter können Sie ebenfalls eigenhändig durchführen, wenn sich die Bauteile ohne großen Aufwand entnehmen lassen.
  • Die Desinfektion von Kompressor und Leitungen ist ebenfalls bei einigen Klimageräten in Eigenregie machbar.

Für technisch komplexere Arbeitsschritte wie die Überprüfung der mechanischen Komponenten und des Kältemittels sollten Sie hingegen immer einen Fachmann bei der Wartung der Klimaanlage hinzuziehen. Laien können hierbei bevorstehende Fehlfunktionen nur selten erkennen und auch beim Nachfüllen der Kühlflüssigkeit teure und umweltschädliche Fehler machen. Auch den Austausch verschiedener Teile sollten Sie nicht selbstständig durchführen, da ein fehlerhafter Einbau das gesamte System schädigen kann. Nicht zuletzt ist eine regelmäßige Wartung des Klimagerätes durch den Techniker bei vielen Herstellern auch Voraussetzung für die Garantie.

Jetzt Installateur finden!

Was kostet die Klimaanlagenwartung?

Die Frage nach den Kosten der Wartung einer Klimaanlage lässt sich pauschal nicht beantworten. Der finanzielle Aufwand ist stark von der Komplexität sowie dem Zustand des Systems abhängig.

Gestapeltes Geld auf einem Tisch vor grünen Bäumen

Ist nur die Kontrolle und Reinigung erforderlich, so zahlen Sie weitaus weniger, als wenn der Techniker Verschleißteile austauscht und Kältemittel nachfüllt. So kann ein Klimaservice nur etwa 100 bis 200 Euro kosten, bei einer gründlichen Überholung des Systems sind jedoch auch Preise von bis zu 400 Euro möglich. Sind Sie technisch versiert, können Sie eventuell einige Kosten einsparen, indem Sie zum Beispiel die Luftfilter selbst wechseln. Diese günstigen Bauteile erhalten Sie, je nach Modell, schon ab etwa 10 Euro.

Die Kosten für die Wartung Ihrer Klimaanlage sind jedoch nur ein geringer Preis für die langfristige Sicherstellung der Funktionsfähigkeit des Systems. Führen Sie nicht mindestens alle zwei Jahre eine Inspektion durch, kann Ihr Klimagerät aufgrund von Verstopfungen und anderen Störungen im Betrieb weitaus mehr Energie verbrauchen. Im schlimmsten Fall geht die Anlage sogar kaputt, was letztendlich weitaus teurere Reparaturen nach sich zieht.

Jetzt Förderung nutzen!

Klimaanlagen von Bosch

Climate 6000i Split-Klimagerät

Verschiedene Komfortfunktionen und gute Energieeffizienz

  • 1-2-3-5h Off-Timer schaltet das Gerät nach der vorgewählten Zeit ab
  • Im Dry Mode werden Ihre Räume entfeuchtet
  • Im Eco Mode arbeitet das Gerät mit einem niedrigeren Stromverbrauch als üblich und senkt Ihren Energieverbrauch
Zur Climate 6000i

Climate 8000i Split-Klimagerät

Split-Klimagerät mit hohem Wirkungsgrad und bester Energieeffizienz

  • Einfache Reinigung durch spezielle Bauweise und waschbare Teile
  • Plasmacluster Prinzip sorgt für reine Luft
  • Coanda Effekt garantiert einen kontrollierten Luftstrom
  • Im Eco Mode arbeitet das Gerät mit einem niedrigeren Stromverbrauch als üblich und senkt Ihren Energieverbrauch
Zur Climate 8000i

Climate 9000i Split-Klimagerät

Premium Split-Klimagerät in edlem Bosch Design für Ihr Zuhause

  • Extra breiter Luftstrom bis in alle Ecken (Ultra Wide Air Flow)
  • Plasmacluster Prinzip sorgt für reine Luft
  • Intelligenter Bewegungssensor (Intelligent Eye)
  • Coanda Effekt garantiert einen kontrollierten Luftstrom
Zur Climate 9000i

Climate 5000 MS (Außeneinheit)

Große Vielfalt an individuellen Inneneinheiten, die sich perfekt in Ihren Wohnraum einfügen lassen

  • Verschiedene Inneneinheiten mit einer Auswahl von Kassetten- und Wandausführungen
  • Niedrige Schallleistungspegel
  • Großer Betriebstemperaturbereich (Kühlen/Heizen): -15 +50 / -15 +24 °C
Zur Climate 5000 MS

Climate 5000 MS (wandhängende Inneneinheit)

  • Modelle mit 2,0 kW, 2,6 kW, 3,5 kW und 5,3 kW
  • Follow Me Funktion
  • Kompakt und leise
  • Fernbedienung inbegriffen
Zur Climate 5000 MS

Climate 5000 MS (Deckenkassette)

  • Modelle mit 2,0 kW, 2,6 kW, 3,5 kW und 5,3 kW
  • Timer (on/off)
  • Kompakt und leise
  • Inklusive Infrarot-Fernbedienung
Zur Climate 5000 MS

Lohnt sich ein Wartungsvertrag?

Schließen Sie für die Wartung Ihrer Klimaanlage einen Wartungsvertrag beim Hersteller oder einem anderen Kältetechniker ab, ergeben sich daraus viele Vorteile.

  • Sie müssen sich nicht mehr selbst um die Inspektion kümmern, denn die Intervalle sind vertraglich geregelt und finden folglich regelmäßig statt. So ist die Funktionsfähigkeit Ihrer Anlage sicher gewährleistet – von unvorhersehbaren Defekten einmal abgesehen.
  • Sie sparen Geld:
    • Kennt der Techniker Ihre Anlage, weiß er auch, was zu tun ist und welche Teile mitzubringen sind. Dies erspart Arbeitszeit und teure Mehrfahrten.
    • Der allgemeine Preis für die Standardwartung wird ebenfalls pauschal je nach Anlagengröße angesetzt.
    • Sie profitieren bei einem Wartungsvertrag oftmals von niedrigeren Kosten bei Sondereinsätzen, zum Beispiel bei akuten Problemen mit Ihrem Klimagerät außerhalb der vorgeschriebenen Wartung.

Jetzt Förderung nutzen!

FAQ zum Thema Klimaanlagen Wartung

Bei fehlerfreiem Betrieb ist der Kältemittelkreislauf der Klimaanlage hermetisch geschlossen, das Gas sollte also nicht entweichen. Dennoch kann der Stand des Mittels sinken, schuld daran sind in der Regel undichte Leitungen. Fällt der Kältemittelstand, verringert sich die Leistung des Gerätes bzw. der Energieverbrauch steigt an. Die Dichtigkeit des Systems wird vom Techniker bei der Wartung der Klimaanlage mittels UV-Kontrastmitteln oder einer Überdruckprüfung kontrolliert.

Wohnen Sie zur Miete und Ihre Wohnung verfügt standardmäßig über eine Klimaanlage, so muss der Vermieter die nötigen Wartungen veranlassen, denn ihm unterliegt die Instandhaltungspflicht. Lediglich die Kosten dafür kann er über die Betriebskostenabrechnung auf den Mieter umlegen, dies muss jedoch separat im Mietvertrag geregelt sein. Anders sieht es jedoch aus, wenn Sie sich selbst eine Klimaanlage für Ihre Mietwohnung anschaffen (bei fest installierten Geräten müssen Sie dies IMMER vorab mit dem Vermieter absprechen). In diesem Fall müssen Sie sich selbst um die Wartung der Klimaanlage kümmern, da das System Ihr Eigentum ist. Erfahren Sie mehr bei uns über Klimaanlagen in Wohnungen.