Bosch-Wald mit 1.000 Bäumen wächst bald in Kenia

Die Baum-Partnerschaft zur Bosch Klima-Kampagne

  • Kooperation mit Social Business Treedom für die natürliche CO2-Bindung
  • In 2020 pflanzt Bosch täglich mindestens drei neue Bäume

Durch den Einsatz moderner und CO2-sparender Heizlösungen von Bosch lassen sich jährlich pro neu installierter Heizung bis zu 2,7 Tonnen CO2 einsparen. Doch Bosch geht bei der gerade gestarteten Klima-Kampagne noch einen Schritt weiter und unterstützt den natürlichsten CO2-Speicher der Welt: Den Baum. In Kooperation mit Treedom, einem Social Business für Baumpflanzprojekte, sollen jeden Tag mindestens drei neue Setzlinge für einen eigenen Bosch-Wald in Kenia gepflanzt werden.

So entsteht bis zum Jahresende 2020 in Kenia ein Bosch-Wald mit mindestens 1.000 Bäumen. Das Wachstum und die CO2-Bindung jedes einzelnen Baumes kann über eine Baumtagebuch-Funktion online verfolgt werden. Von der Baumschule, bis hin zur Pflanzung und Geolokalisierung des Baumes. Bosch wird diese einmalige Kooperation mit attraktiven Aktionen verbinden. So werden Kunden, Installateure, Mitarbeiter und interessierte Besucher der Webseite www.bosch-einfach-heizen.de/klimaschutz die Möglichkeit haben eine eigene Baumpatenschaft zu übernehmen und „ihren“ Baum online beim Wachsen und der Pflege zu beobachten. Besucher der Bosch Online-Angebote und Social-Media-Plattformen können eigene Bäume im Wald gewinnen, die sie zum Beispiel mit ihrem Namen taufen oder Wachstumserfolge mit der Community teilen können.

CO2 binden und Kleinbauern in der Region unterstützen

Vom Bosch-Wald profitieren vor allem das Klima und Kleinbauern im globalen Süden. Zusammen mit dem Kooperationspartner Treedom unterstützt Bosch Kleinbauern für die Pflege der Bäume in den ersten Lebensjahren, wenn diese noch keine Früchte tragen. Dabei bekommen Kleinbauern in Kenia das nötige Know-how und die technische Unterstützung für die Pflanzung und Pflege der Bäume. Mit Hilfe von Unternehmenswäldern, wie dem Bosch-Wald, werden kleine agroforstwirtschaftliche Projekte in verschiedenen Regionen der Welt finanziert und nachhaltige Ökosysteme geschaffen. Tausende von Kleinbauern werden mit umfassenden Maßnahmen für das Pflanzen neuer Bäume direkt unterstützt und damit eine langfristige Perspektive für die Landbevölkerung geschaffen. Dabei wird auf die Anpflanzung heimischer Pflanzen geachtet und ein wichtiger Beitrag zum Schutz der Artenvielfalt geleistet. Letztlich hat auch der neu wachsende Bosch-Wald ein Ziel: Im Laufe eines jeden Baumlebens CO2 zu binden und so - ganz natürlich - das Ökosystem des gesamten Planeten zu schützen.

Bosch ist ab 2020 weltweit klimaneutral

Bosch erreicht die Klimaneutralstellung aller Unternehmensbereiche 2020. Die über 400 Bosch-Standorte weltweit – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Verwaltung – hinterlassen ab diesem Jahr keinen CO2-Fußabdruck mehr.

Bosch Pressebild 01:

Bosch hat es sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen der gestarteten Klima-Kampagne jeden Tag mindestens drei neue Bäume zu pflanzen. So entsteht in Partnerschaft mit Treedom bis zum Jahresende 2020 in Kenia ein Bosch-Wald mit mindestens 1.000 Bäumen. Damit möchte Bosch Im Rahmen der gerade gestarteten Klima-Kampagne einen Beitrag leisten, den natürlichen CO2-Speicher der Erde weiter zu stärken. (Quelle: Treedom)

Bosch Pressebild 01

Ansprechpartner

Patricia Rieth

Kontakt aufnehmen

Pressemeldung herunterladen

Hier können Sie die gesamte Pressemeldung als PDF herunterladen.

Pressemeldung (PDF 0.4 MB)