Jetzt leichter denn je modernisieren

Die neue Condens 7000 WP von Bosch

  • Zeitsparend installiert dank „Slide and Guide“-System
  • Verlässlich versorgt dank Kaskadenschaltung bis 600 kW 
  • Kompakt dank vorkonfektionierter Pumpengruppe und Kaskadenset

Einfach stark im großen Leistungsbereich: Mit der Condens 7000 WP präsentiert die Heizungsmarke Bosch im Juli dieses Jahres ihr neues wandhängendes GasBrennwertgerät für die einfache Modernisierung großflächiger Gebäude. Die Condens 7000 WP bringt ihre starke Leistung von bis zu 150 kW auf wenig Platz unter. Inklusive Pumpengruppe und Kaskadenset ist das Gas-Brennwert Gerät gerade einmal 1,60 m hoch.

Dreimal schneller installiert
Die neue Condens 7000 WP von Bosch ist mit ihrer geringen Höhe und einem Gewicht von 74 kg besonders kompakt. Eine Eigenschaft, die vor allem bei der Installation zum Tragen kommt: Während das hohe Gewicht vergleichbarer Produkte oftmals einen Transport-Lift voraussetzt, ist die Condens 7000 WP mühelos und schnell von zwei Personen auf die vorgesehene Position gehoben. Dort angekommen verlassen sich SHK-Profis auf die „Slide and Guide“-Technik, mit der die Condens 7000 WP einfach und sicher in die zuvor angebrachte Montage-Vorrichtung gleitet. Die Condens 7000 WP von Bosch ist ein Teamplayer und lässt sich dank Montagerahmen ohne Werkzeug sehr schnell mit weiteren Kesseln verbinden. Anders als beim Vorgängermodell nimmt die Installation einer Kaskade aus zwei Geräten statt einer Stunde nur noch rund 20 Minuten in Anspruch. Einmal installiert, sind alle elektronischen Komponenten des kompakten Gas-Brennwertgerätes in ergonomischer Höhe zugänglich. Hier befindet sich auch der übersichtliche Systemregler CW 400, über dessen TouchDisplay alle Monitorwerte der Heizanlage abgerufen werden.

Leistungsstark mal sechs
Mehrfamilienhaus, Studentenwohnheim, Pflegeeinrichtung – je mehr Menschen Seite 2 von 3 ein Gebäude beherbergt, desto wichtiger ist eine zuverlässige und effiziente Wärmeversorgung. Die neue Condens 7000 WP von Bosch ist zunächst in den Leistungsgrößen 70 und 100 kW erhältlich, bevor sie im Herbst 2021 um die 150- kW-Variante ergänzt wird. Für einen noch höheren Leistungsgrad lassen sich bis zu sechs Condens 7000 WP in Kaskade schalten – und das auch in einer Rücken-an-Rücken-Aufstellung. So ist beispielsweise eine Systemleistung von 420 kW, 600 kW oder ab Herbst 900 kW möglich. Die Kaskadenschaltung der neuen Condens 7000 WP steigert neben der Heizleistung ebenso die Zuverlässigkeit des gesamten Systems: Im unwahrscheinlichen Fall einer Heizungsstörung bei einem Gerät springt einfach ein anderes Gerät aus der Kaskade ein und verhindert das Absinken der Raumtemperatur.

Von Anfang an umweltbewusst
Schon vor der Ankunft in ihr neues Einsatzgebiet ist die Condens 7000 WP von Bosch auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Ihre Verpackung besteht zu 100 Prozent aus recycelbarer Kartonage und verzichtet auf umweltschädliches Styropor. Umweltschonend, effizient und zuverlässig arbeitet die Condens 7000 WP auch im System mit Wohnungsstationen, wie der neuen Flow 7000 RS von Bosch. Dank ihres neuen vorkonfektionierten Montagerahmens eignet sich die Flow 7000 RS nun erstmals auch für die Modernisierung und ist damit die ideale Ergänzung zur Condens 7000 WP in sanierungsbedürftigen Mehrfamilienhäusern. Mit dem separat erhältlichen Busmodul MB LAN2 ist die Condens 7000 WP internetfähig. Installateure können den Systemstatus des Gas-Brennwertgerätes so ganz einfach über die Profi-Anwendung HomeCom Pro von Bosch einsehen.

Die neue Condens 7000i WP

Bosch Pressebild 01:

Einfach kompakt: Die neue Condens 7000 WP von Bosch ist nur 1,60 m hoch und findet so auch in niedrigen Heizungskellern Platz.

Bosch Pressebild 01

Innensicht der neuen Condens 7000i WP

Bosch Pressebild 02:

Einfach leistungsstark: Die Condens 7000 WP von Bosch ist in den Leistungsgrößen 70 kW, 100 kW und 150 kW erhältlich und lässt sich in Kaskade mit insgesamt sechs Gas-Brennwertgeräten schalten.

Bosch Pressebild 02

Ansprechpartner

Patricia Rieth

Kontakt aufnehmen

Pressemeldung herunterladen

Hier können Sie die gesamte Pressemeldung als PDF herunterladen.

Pressemeldung (PDF 0.1 MB)