BAFA Wärmepumpen-Förderung: Heizen mit regenerativer Energie

Die BAFA-Förderung der Heizungssanierung unterstützt wirksam Hausbesitzer beim Umstieg auf erneuerbare Energie. Lesen Sie mehr über die Konditionen der BAFA Wärmepumpen-Förderung für Erdwärme , Wasser- und Luftwärmepumpen !

Schlüsseltechnologie für die Energiewende

Wärmepumpen sammeln Wärmeenergie im Boden, im Grundwasser oder in der Luft. Dabei stellen sie für jede verbrauchte Kilowattstunde Strom ein Vielfaches an Energie zum Heizen und für die Erzeugung von Warmwasser zur Verfügung. Die Wärmepumpe ist darum eine bedeutende Technologie für die Umsetzung der Energiewende.

Die Investition in diese Form erneuerbarer Energie ist noch relativ kostspielig. Die Preise für Wärmepumpen liegen weit über denen für Gas-Brennwertkessel oder eine konventionelle Ölheizung .

Die BAFA-Wärmepumpenförderung leistet mit hohen Mindestfördersummen einen wichtigen Beitrag für die weitere Verbreitung der umweltfreundlichen Heiztechnik.

Je nach installierter Technik gelten verschiedene Voraussetzungen und Förderhöhen für die Basisförderung, Innovationsförderung und Zusatzförderung von Wärmepumpen. Unterschiede gibt es auch bei der BAFA-Wärmepumpenförderung für die Altbausanierung und im Neubau.

Die Förderhöhe ist abhängig von der Energiequelle

Als Gebäudeheizung stehen Luft-Wasser-Wärmepumpen , Sole-Wasser-Wärmepumpen und Wasser-Wasser-Wärmepumpen zur Auswahl. Die Energiegewinnung aus der Luft hat den Vorteil, dass keine aufwendige Erschließung notwendig ist. Dafür ist im Winter allerdings auch die Ausbeute und entsprechend die erreichbare Jahresarbeitszahl geringer. Es entstehen mehr Stromverbrauch und höhere Heizkosten.

BAFA-Wärmepumpenförderung für Luft-Wasser-Wärmepumpen:

Altbausanierung:

  • JAZ mindestens 3,5
  • 40 EUR pro KW installierter Nennwärmeleistung
  • 1.500 EUR Mindestsumme für leistungsgeregelte, monovalente LWP
  • bei JAZ von 4,5 und mehr gilt die 50 % höhere Innovationsförderung

Neubau:

  • JAZ mindestens 4,5
  • 40 EUR pro KW installierter Nennwärmeleistung
  • 1.500 EUR Mindestsumme für leistungsgeregelte, monovalente LWP

Erdwärmepumpen und Wasserwärmepumpen nutzen das jahreszeitunabhängige, hohe Wärmeangebot im Boden. Damit erreichen sie höhere Arbeitszahlen und generieren weniger Heizkosten. Die dafür notwendigen Bohrungen erhöhen allerdings zu Beginn maßgeblich die Kosten. Durch die höhere Leistungsfähigkeit ist die Anwendung von Sole-Wasser- und Wasser-Wasser-Wärmepumpen auch in solchen Altbauten noch sinnvoll, wo die unzureichende Dämmung den Einsatz einer Luftwärmepumpe nicht ratsam erscheinen lässt.

BAFA-Wärmepumpenförderung für Sole-Wasser-Wärmepumpen:

Altbausanierung:

  • JAZ mindestens 3,8
  • 100 EUR pro KW installierter Nennwärmeleistung
  • 4.000 EUR (WWP) / 4.500 EUR (EWP) Mindestsumme für leistungsgeregelte, monovalente Wärmepumpenheizung
  • bei JAZ von 4,5 und mehr gilt die 50 % höhere Innovationsförderung

Neubau:

  • JAZ mindestens 4,5
  • 100 EUR pro KW installierter Nennwärmeleistung
  • 4.500 EUR Mindestsumme für leistungsgeregelte, monovalente LWP

Kombination von Fördermitteln und Antragstellung

Auch in Verbindung mit der BAFA-Förderung für Wärmepumpen können Sie den Bonus für die Kombination mit einer Solaranlage und für Lastmanagementfähigkeit erhalten. Die Antragstellung erfolgt vor der Umsetzung der Maßnahme über das Onlineportal des BAFA.

Für die weitere Finanzierung der energieeffizienten Heizungssanierung stehen außerdem Fördermittel und Darlehen der KfW zur Verfügung.

Alle Fördermöglichkeiten für Ihre Wärmepumpe erhalten Sie hier einfach auf einen Blick

Finden Sie hier Ihre passende Wärmepumpe

Fragen Sie direkt und unverbindlich ein Angebot für Ihre neue Wärmepumpe an.

Angebot einholen