Energieberater – Wertvolle Tipps und Know-how von Bosch

Eine Energieberatung gibt Ihnen einen Überblick über die energetische Qualität und die Energieeinsparmöglichkeiten Ihres Gebäudes. Eine schlechte Dämmung oder windige Dachböden, aber auch überholte Heizungsanlagen sind wahre Energiefresser. Ein Energieberater kann gute Tipps geben und mit modernen Geräten von Bosch sparen Sie zusätzlich.

Energieberater: Wenn es um mehr als die offene Kühlschranktür geht

Gerade, wenn Sie über größere Baumaßnahmen, eine Fassadensanierung, einen Dachausbau oder die Anschaffung einer neuen Heizung nachdenken, ist eine Energieberatung sinnvoll. Denn ein sachverständiger Energieberater klärt Sie nicht nur über energetische Schwachpunkte Ihres Gebäudes auf. Er berät Sie auch, wie Sie Energie sparen und die Sanierung energieeffizient durchführen lassen können.

Zu Beginn der Beratung steht eine ausführliche Bestandsaufnahme. Die Untersuchung des Gebäudes umfasst den energietechnischen Ist-Zustand des Gebäudes und der Heizungsanlage. Dazu gehören unter anderem

  • Grunddaten zum Haus
  • Angaben zum Zustand der Fenster, Türen, Außenwände, Decken und des Dachs
  • Erfassung von Wärmebrücken wie Balkone, Stürze, Fensterbänke, Glasbausteine und vieles mehr
  • Angaben zum Lüftungswärmeverlust durch undichte Fenster, Türen oder das ausgebaute Dach
  • Heiz- und Lüftungsverhalten der Bewohner
  • Angaben zur bestehenden Heizungsanlage und zur Warmwasserbereitung

Auf der Grundlage dieser Daten erstellt der Gebäudeenergieberater anschließend einen Beratungsbericht, der Ihnen den Ist-Zustand dokumentiert und Hinweise zur möglichen Energieeinsparung enthält. Möchten Sie außerdem einfach Energie sparen, indem Sie moderne, selbsterklärende Heiztechnik einsetzen, lohnt sich ein Besuch bei Bosch .

Der Energieberater macht Lösungsvorschläge und berät zu Förderungen

Auf der Grundlage des Beratungsberichts kann Ihnen der Energieberater auf Wunsch einen Energieausweis für Ihr Gebäude ausstellen. Solch ein Energiepass ist spätestens dann Pflicht, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten möchten.

Zu einer fachgerechten Energieberatung gehört abschließend ein persönliches Gespräch mit dem Energieberater. Hier können Sie anstehende Fragen klären und Varianten durchspielen.

  • Was bedarf einer Sanierung?
  • Wie können Wärmebrücken beseitigt werden?
  • Welches Einsparpotenzial bietet eine Solaranlage ?
  • Wie hoch sind die Kosten?
  • Welches Heizsystem hat welche Vorteile?
  • Wann lohnt sich eine Wärmepumpe ?
  • Welche Geräte sind für Ihr Gebäude geeignet?

Im Hinblick auf eine kostengünstige Sanierung bespricht er mit Ihnen zudem mögliche Förderprogramme: Unterschiedliche staatliche Zuschüsse für energieeinsparende Modernisierungsmaßnahmen und Anlagen stehen zur Verfügung. Auch die modernen und energieeffizienten Heizanlagen von Bosch sind förderungsfähig. Die Energieberatung selbst fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Voraussetzung dafür ist, dass sie die Verbraucherzentrale oder ein unabhängiger Energieberater, der in der Expertenliste für die Förderprogramme des Bundes registriert ist, durchführt.