Energieeffizienz-Experten: Qualifizierte Hilfe beim Energiesparen

Der Energieeffizienz-Experte ist Ihr qualifizierter Ansprechpartner für Hilfe beim Energie sparen. Die Effizienz von Wohngebäuden ist ein komplexes Thema: Mit vielen Optionen vom Dach bis zum Heizungskeller. Lesen Sie hier, wie ein Energieberater Ihnen hilft, die Energieeffizienzklasse Ihrer Immobilie zu steigern.

Ihr Weg zum maßgeschneiderten Sanierungsfahrplan

Im Rahmen der Energiewende ist die Energieeffizienz von Wohngebäuden eine zentrale Frage. Hausbesitzer möchten langfristig Heizkosten sparen und sind verpflichtet, die Vorgaben der EnEV zu erfüllen. Von der Ausstellung des Energieausweises über die Beantragung von Fördermitteln bis zu Sanierungskonzepten zum Energieeffizienzhaus: Der Energieeffizienz-Experte ist an vielen Stellen ein unverzichtbarer Helfer.

Die häufig kostenlose Erstberatung widmet sich allgemein den Formen, Kosten und Vorteilen einer energetischen Sanierung. Weitergehende Beratungsleistungen und die Kosten erläutert der Energieeffizienz-Experte Ihnen ebenfalls im Erstgespräch.

Ein Vor-Ort-Termin ist notwendig, um den konkreten Sanierungsbedarf einer Immobilie zu beurteilen.

Dabei erhalten Hausbesitzer auch wertvolle Tipps zum sparsamen Heizen und zu effektiven Möglichkeiten, Strom und Heizenergie zu sparen. Durch diese eingehende Prüfung haben Hausbesitzer die Sicherheit, dass alle wichtigen Aspekte abgedeckt sind.

Daraus erstellt der Energieeffizienz-Experte einen detaillierten, individuell zugeschnittenen Sanierungsfahrplan. Dazu gehört auch das Finanzierungskonzept einschließlich der Beratung zu verfügbaren Fördermitteln .

Alle Aspekte des Gebäudes zusammen denken

Die Kompetenz eines Energieeffizienz-Experten verknüpft Wissen und Erfahrung aus allen Bereichen, die für die Energieeffizienz von Bedeutung sind: Von der Gebäudehülle über die Wärmeerzeugung bis zu Klima- und Lüftungstechnik .

Ein wichtiger Schritt ist die Bewertung der Gesamteffizienz des Wärmeerzeugers . Dabei stehen auch die einzelnen Komponenten vom Kessel über die Wärmeverteilung bis zum Warmwassersystem auf Optimierungspotenzial auf dem Prüfstand.

Ebenfalls interessant: Optionen wie die Einbindung einer Solaranlage oder der Umstieg auf erneuerbare Energien und eine Abschätzung im Bereich Kosten und Nutzen. Außerdem relevant: ihre Tauglichkeit für das betreffende Objekt und die geplante Nutzung. Auf diese Weise ermittelt der Energieberater für Sie die in Kosten und Nutzen optimale Sanierungslösung.

Energieberater: Kosten und Förderung

Die Kosten für den Energieberater sind vom Umfang der Beratung und des Projekts abhängig. Die Kosten für ein Beratungspaket für die komplette, energetische Sanierung eines Einfamilienhauses liegen meist im unteren vierstelligen Bereich. Diese Ausgaben fördert der Staat mit 50 Prozent. Gleichzeitig ist die Beteiligung eines Energieberaters für KfW und BAFA Voraussetzung, um staatliche Fördermittel beantragen zu können.

Energieeffizienz-Experte ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Aber die Fördermittelgeber akzeptieren als Berater nur geprüfte Fachleute, die festgelegte Voraussetzungen erfüllen. Einen zertifizierten Energieberater finden Sie am einfachsten über die offizielle Liste mit Energieeffizienz-Experten für Förderprogramme des Bundes.

Einen Überblick über die Fördermöglichkeiten finden Sie hier

Hier gehts zu den Fördermöglichkeiten