Energieplushaus – Energieeffizient bauen mit Bosch

Der Immobilienmarkt kennt eine Vielzahl an Energieeffizienzhäusern. Diese sind so gedämmt und mit moderner Energietechnologie ausgestattet, dass sie einen Teil der Energie und ihrer Wärme konservieren können. Energieplushäuser erzeugen Energie sogar noch über den Eigenbedarf. Bosch stellt Ihnen die dafür erforderliche Technologie zur Verfügung.

Energieplushaus: Maßnahmenpaket zum Energiesparen

Die Begriffe Energiehaus, Energiesparhaus und Energieeffizienzhaus kommen meist synonym zum Einsatz. Dahinter verbirgt sich das Ziel, die Energiekosten eines Gebäudes so niedrig wie möglich zu halten. Energieplushäuser existieren ebenfalls bereits am Immobilienmarkt. Diese produzieren selbst Energie – und das sogar über den Eigenbedarf hinaus.

Generell lassen sich Energieeffizienzhäuser als Gebäude definieren, die weniger Energie für Warmwasser und fürs Heizen verbrauchen als Durchschnittsgebäude. Das erreichen ganz unterschiedlichen Maßnahmen, etwa eine gute Dämmung, eine bestimmte Bauweise oder die Art der eingesetzten Energiequellen .

Die Standards für Energieeffizienzhäuser hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) festgelegt. So verbirgt sich zum Beispiel hinter dem Energieeffizienzhaus 55 ein Gebäude, das maximal 55 Kilowattstunden Energie pro Jahr und Quadratmeter verbraucht. Die Anforderungen an ein Niedrigenergiehaus sind sogar noch strenger. Um diese zu erreichen, müssen Niedrigenergiehäuser luftdicht gebaut und mit einer Lüftungsanlage ausgestattet sein. Die passende Technologie für die unterschiedlichen Arten von Energiehäusern finden Sie bei Bosch. Gern beraten wir Sie persönlich.

Mit einem Energieplushaus Strom und Wärme über Eigenbedarf produzieren

Neben Gebäuden, die wenig Energie verbrauchen, können künftige Immobilieneigentümer sich auch für ein Nullenergiehaus entscheiden. Wie es der Name bereits vermuten lässt, ist in diesem Fall der externe Energiebezug des Gebäudes durch den Energiegewinn aus Eigenproduktion ausgeglichen. Im Energieplushaus, das auch als Plusenergiehaus heißt, ist die Energiebilanz positiv. Das heißt: Das Gebäude produziert mehr eigene Energie, als es von externen Quellen (zum Beispiel Öl , Gas oder Elektrizität) bezieht. Hinter dem effizienten Versorgungskonzept steckt der Einsatz erneuerbarer Energien , die zur Erzeugung von Strom und Wärme beitragen. Das können Photovoltaik- oder KWK-Anlagen zur Stromproduktion sein, ebenso wie Solarthermie, Wärmepumpen oder Pelletheizungen zur Produktion von Heizwärme und zur Warmwasserbereitung.

Das Plusenergiehaus nutzt überdies auch die Körperwärme der Hausbewohner zum Heizen. Alles, was das Haus über seinen Energiebedarf hinaus produziert, speist die Anlage ins öffentliche Netz ein. Ähnlich wie beim Niedrigenergiehaus ist beim Energieplushaus eine umfassende Wärmedämmung und der Einsatz einer Lüftungsanlage Voraussetzung für die effiziente Funktionsweise des Energiekonzeptes. Egal für welche Form eines Energieeffizienzhauses Sie sich entscheiden: Bosch hat dafür die entsprechende Technologie im Angebot.

Finden Sie bei Bosch den passenden Wärmeerzeuger für Ihre Energieplushaus!

Fragen Sie direkt und unverbindlich ein Angebot für Ihre neue Wärmepumpe an.

Angebot einholen