Fußbodenheizung verlegen – mehr Energieeieffizienz mit Bosch

Wer den Einbau einer Fußbodenheizung plant, entscheidet sich für eine energieeffiziente Technologie, die großflächig Wärme erzeugt und unsichtbar installiert ist. Sie können sowohl im Neubau eine Fußbodenheizung verlegen, aber diese ebenso bei der energetischen Sanierung im Bestandsbau installieren. Bosch bietet Ihnen das passende Equipment.

Fußbodenheizung verlegen: Unsichtbarer Wärmekomfort

Fußbodenheizungen werden immer beliebter. In der Hälfte aller Neubauten sind sie aktuell installiert. Ihre Vorteile liegen auf der Hand: Die Erzeugung der Wärme findet großflächig am Boden satt, und sie steigt nach oben, was viele Menschen als besonders angenehm empfinden. Überdies sind Fußbodenheizungen unsichtbar verbaut. Sie können also den Platz an Ihren Wänden anderweitig nutzen.

In Neubauten erfolgt die Verlegung einer Fußbodenheizung meist im Nassverfahren. Dabei lassen sich Kunststoff- oder Kupferrohre unter einem Heizestrich einbauen – zumeist in Schneckenform. Über den getrockneten Estrich bringt der Handwerker den Bodenbelag auf.

Eine entscheidende Rolle spielt die Aufbauhöhe für die Fußbodenheizung. Diese liegt meist bei mehr als vier Zentimetern. Mit einer geringeren Aufbauhöhe kommt eine Dünnbett-Fußbodenheizung aus.

Diese ist direkt unter dem Bodenbelag verlegt mit einer Dicke von maximal zwei Zentimetern. Dünnbett-Fußbodenheizungen sind Heizmatten, die entweder Wasser oder Strom betreiben.

Beim Bodenbelag über Ihrer Fußbodenheizung haben Sie die freie Wahl. Je besser die Leitfähigkeit des Materials, desto niedriger können Sie die Vorlauftemperatur Ihrer Heizung einstellen. Am besten eignen sich Fliesen, doch auch Laminat, Parkett oder Teppichboden können Sie über einer Fußbodenheizung gut verlegen. Bosch berät Sie gern und stellt Ihnen die passende Technologie zur Verfügung.

Für wohlige Wärme im Bad eine elektrische Fußbodenheizung verlegen

Eine Dämmung unter Ihrer Fußbodenheizung ist ein Muss – vor allem, wenn es sich um das Erdgeschoss handelt und sich darunter ein Keller befindet. Ob Sie in allen Zimmern eine Fußbodenheizung verlegen möchten oder nur in bestimmten Räumen, entscheiden Sie selbst. Besonders beliebt ist die wohlige Wärme von unten im Badezimmer. Hier können Sie eine wasserbetriebene Heizung verlegen oder sich für eine elektrische Fußbodenheizung entscheiden. Dabei befinden sich fertige Heizmatten zwischen Estrich und den Fliesen.

Eine elektrische Fußbodenheizung im Bad bietet sich vor allem im Zuge einer Nachrüstung in Bestandsgebäuden an. Generell müssen Sie im Altbau auch in anderen Zimmern auf eine Fußbodenheizung nicht verzichten. Allerdings kommt bei der Verlegung dann zumeist das Trockenverfahren zum Einsatz, welches weniger aufwändig als das Nassverfahren ist.

Statt Estrich kommen hier Trockenbauplatten zum Einsatz, welche die installierte Heizung bedecken.

Egal, ob Alt- oder Neubau: Eine Fußbodenheizung besitzt nicht nur eine angenehme Strahlungswärme, sondern auch eine hohe Energieeffizienz dank geringer Vorlauftemperatur. Bei Bosch finden Sie eine große Auswahl an modernen, wegweisenden Heizungen für Ihre Immobilie.

Finden Sie hier Ihren Wärmeerzeuger für Ihre Fußbodenheizung

Fragen Sie einfach und schnell ein kostenloses und unverbindliches Angebot für Ihren neuen Wärmeerzeuger an!

Angebot anfragen