Gasheizung mit Solar – Hybridtechnologie von Bosch

Für viele Gebäudetypen stellt Hybridtechnologie zur Wärmeversorgung eine geeignete Lösung dar. Wenn Sie sich für eine Gasheizung mit Solar entscheiden, nutzen Sie den fossilen Energieträger Gas und kombinieren diesen mit der erneuerbaren Wärme. Diese ziehen Sie aus der Sonne ziehen. Passende Geräte für Ihre Energie-Kombi finden Sie bei Bosch.

Gasheizung mit Solar: Brennwerttechnik und Sonnenwärme kombiniert

Wenn Sie den Einbau einer neuen Gasheizung mit der Nutzung von Sonnenenergie kombinieren, lassen sich Ihre Heizkosten um rund die Hälfte reduzieren. Bereits eine Gasbrennwertheizung trägt zu deutlich mehr Energieeffizienz bei. Ergänzt mit Solarthermie verbessern Sie das Einsparpotenzial bei der Wärmeversorgung nochmals erheblich.

Bei der Kombination von Gasheizung und Solar greifen Sie auf zwei Energieträger zurück, nutzen also in diesem Fall Hybridtechnologie. Neben einem Gasanschluss benötigen Sie Sonnenkollektoren auf dem Dach Ihres Hauses. Je größer die Kollektorfläche, desto mehr Wärmeenergie können Sie aus der Sonneneinstrahlung gewinnen. Ideal ist eine Ausrichtung Ihres Daches nach Süden, dadurch lässt sich die Mittagssonne effizient nutzen.

Je nach Größe der Dachnutzfläche setzen Immobilienbesitzer Solarthermie nur zur Warmwasserbereitung ein oder als zusätzliche Ergänzung der Wärmeversorgung im Haus. Unerlässlich ist ein Pufferspeicher, in dem sich die Wärme aus Solarthermie und Gasheizung zusammenführen lässt. Bosch berät Sie gern zum Thema Hybridheizung und liefert Ihnen auf Wunsch gleich die passende Technologie.

Für eine Gasheizung mit Solar staatliche Förderungen beantragen

Neben einer Solarunterstützung für das Heizen und die Warmwasserbereitung können Sie die Energie der Sonne auch zur Eigenproduktion von Strom nutzen. Photovoltaik ist in Zeiten steigender Strompreise eine attraktive Option, sich ein stückweit unabhängig zu machen von öffentlichen Netzbetreibern.

Seinen Strom selbst zu produzieren lohnt sich vor allem in Kombination mit einem Stromspeicher. So können Sie Überschüsse an sonnigen Tagen puffern und bei Nacht oder Regenwetter die Batterien entladen, um den Strombedarf in Ihrem Haushalt zu sichern. Dabei bleibt eine Verbindung zum öffentlichen Stromnetz immer bestehen. Für eine Einspeisevergütung können Sie Stromüberschüsse verkaufen oder – im Gegenzug – Strom aus dem Netz beziehen, wenn die Akkus Ihres Speichers leer sind.

Wenn Sie sich für eine Gasheizung mit Solar entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, eine Förderung bei der KfW zu beantragen. Auch das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) vergibt Zuschüsse für die Nutzung von Solarthermie . Erkundigen Sie sich bei Ihrem Energieberater nach staatlicher Förderung für Ihre Hybridheizung. Bei Bosch finden Sie die passende Thermotechnik für Ihre Immobilie.

Finden Sie hier einen Überblick über unsere Gasheizungen

Fragen Sie unverbindlich und kostenlos ganz einfach ein Angebot für Ihre neue Heizung an

Heizungsangebot anfragen