Gaspreise verstehen und nutzen – bei Bosch finden Sie Rat

Seit die Gaspreise nicht mehr an den Erdölpreis gebunden sind, hat sich die Gaspreis-Entwicklung stabilisiert. Wer seine Heizungsmethode effektiv nutzen möchte, sollte dennoch den aktuellen Erdgaspreis verfolgen und die Wahl seiner Verbrauchsgeräte daran orientieren. Zur Zusammensetzung des Gaspreises gibt Bosch Ihnen die wichtigsten Anhaltspunkte.

Gaspreise und ihre Bestandteile

Bei einer jährlichen Durchschnittsverbrauchsmenge von 20.000 kWh beträgt der Erdgaspreis im Jahr 2019 5,99 Cent pro kWh in Deutschland. Ihren individuellen Verbrauch können Sie selbst mit einer einfachen Formel errechnen. Die zu erwartenden Kilowattstunden erhalten Sie, indem Sie den Brennwert Ihrer Heizung, Zustandszahl und Kubikmeter der zu beheizenden Fläche multiplizieren.

Der Preis pro Kilowattstunde setzt sich für den Gasversorger aus verschiedenen Kostenaspekten zusammen. Dazu zählen neben den Gasbeschaffungskosten auch steuerliche Abgaben oder Entgelte, die für die Nutzung von bestehenden Infrastrukturen anfallen sowie Konzessionszahlungen an betreffende Gemeinden. Da die vom Gasversorger zu tragenden Kosten auf den Kunden umgelegt werden, lohnt es sich, Gas-Tarife verschiedener Anbieter zu vergleichen.

Erdgasrechner bieten dem Verbraucher eine gute Möglichkeit, um aus der Vielzahl von neuen Gasversorgern den persönlich idealen Tarif auszuwählen. Den Anbieter zu wechseln kann sich also lohnen, da der Gaspreis nicht einheitlich reguliert und daher versorgerindividuell ist. Im Vergleich zu weiteren Alternativen wie Heizöl zeigt die Gaspreistendenz eine günstigere Entwicklung gegenüber dem Erdgas auf. Für den Verbraucher spielt jedoch nicht nur der aktuelle Gaspreis eine Rolle. Wichtig ist vor allem die energieeffiziente Nutzung entsprechender Produkte, wie Bosch sie zur Verfügung stellt.

Gaspreisen mit effektiven Verbrauchsgeräten begegnen

Gasheizungen bieten generell bessere Brennwerte und damit höhere Energieleistungen als entsprechende Heizölvarianten. Um jedoch den maximalen Nutzen aus der Wärmeversorgung mit Gas zu ziehen und zusätzlich zu sparen, ist das Verwenden moderner und effizienter Verbrauchsgeräte nötig.

Bosch bietet Ihnen hierfür beispielsweise Gas-Brennwertkessel , die neben der Energiegewinnung durch die Verbrennung auch Wärme durch sonst ungenutzte Abgase gewinnen. Dies steigert den Brennwert und senkt den Gasverbrauch, was eine ökonomische Gasnutzung gewährleistet. Außerdem bietet es dem Endverbraucher eine Möglichkeit, auf steigende Gaspreise zu reagieren.

Um bereits installierte Heiztechniken umfassend zu modernisieren, können Sie auch auf aktuelle Gas-Brennwertheizungen umsteigen. Anders als herkömmliche Heizungen verwerten diese Geräte deutlich höhere Mengen des im Gas enthaltenden Energiepotenzials. Für die individuelle Gasnutzung existieren damit vielfältige Möglichkeiten, um den Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden effektiv an aktuelle Gaspreise anzupassen.

Finden Sie hier eine Übersicht aller Wärmeerzeuger von Bosch

Fragen Sie hier einfach und schnell ein Angebot für Ihren neuen Wärmeerzeuger an.

Zum Heizungsanfrage-Tool