Heizungs-Check: über Ablauf und Kosten informieren – mit Bosch

Seine Heizung regelmäßig auf Funktionstüchtigkeit überprüfen zu lassen, ergibt aus vielerlei Gründen Sinn. Mögliche Defizite werden aufdeckt und schlummerndes Energieeinsparpotenzial erkannt. Das schont nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Bosch informiert Sie kurz und bündig über den Ablauf und die Kosten eines Heizungs-Checks.

Heizungs-Check: Ablauf und Kosten gestalten sich immer ähnlich

Haus- und Wohnungseigentümer müssen regelmäßig einen Heizungs-Check vornehmen. Vom Ablauf und den Kosten her sind diese Überprüfungen durch den Heizungsmonteur fast immer gleich. Ziel ist es, Schwachstellen der Heizungsanlage aufzudecken, diese zu beseitigen und dadurch bares Geld zu sparen.

Vor allem ältere Heizungen verbrauchen oft viel zu viel Energie aufgrund veralteter, ineffizienter Technik und verschlissener Bauteile. Bei einem Heizungs-Check sind zwei Besuche des Fachmanns an nacheinander folgenden Tagen nötig.

Am ersten Tag misst er die wichtigsten Systemtemperaturen und nimmt einen Abgleich mit den Daten des Vorjahresverbrauchs vor. Dann überprüft er, ob die Größe des Heizkessels zu Ihrem Haus passt und ob eine ausreichende Dämmung des Rohrsystems vorliegt. Anschließend begutachtet er Ventile, Pumpen und Warmwasserspeicher .

Bosch hilft Ihnen bei Fragen rund um das Heizen gern weiter und bietet Ihnen die passende Technologie, sollte ein Austausch von Bauteilen oder der gesamten Heizungsanlage nötig sein.

Ablauf und Kosten für den Heizungs-Check sind nach DIN EN 15378 festgelegt

Am zweiten Besuchstag wertet der Monteur mit Ihnen gemeinsam das Messprotokoll aus, das den Zustand Ihrer Heizung dokumentiert. Er weist Sie auf mögliche Probleme hin, die höhere Heizkosten und eine Einschränkung im Komfort zur Folge haben können.

Diese Schwachstellen zu beseitigen, muss nicht immer kostenintensiv sein. Manchmal reicht es schon aus, die Heizkörper zu entlüften, einen hydraulischen Abgleich vorzunehmen oder im System das Wasser aufzufüllen. Der genaue Ablauf eines Heizungschecks und Kosten, die dafür anfallen dürfen, sind übrigens in den Anforderungen der DIN EN 15378 festgeschrieben. So wird der Monteur für die Überprüfung im Durchschnitt zwischen 100 und 150 Euro berechnen.

Die beste Zeit, um einen Heizungs-Check vornehmen zu lassen, ist vor Beginn der Heizperiode, also spätestens im Frühherbst. Dann bleibt Ihnen noch genügend Zeit, um eventuelle Modernisierungsmaßnahmen vornehmen zu lassen.

Bosch unterstützt Sie gern mit professioneller Beratung und energieeffizienter Heizungstechnologie. Sollten Sie schon vor dem regulären Check-Termin feststellen, dass Ihre Heizung nicht mehr richtig warm wird, gluckernde Geräusche von sich gibt oder aus Ihrem Heizkörper Wasser tropft: Zögern Sie nicht, einen Fachmann zu Rate zu ziehen!

Finden Sie hier Ihren neuen Bosch Wärmeerzeuger für Ihr Zuhause

Fragen Sie unverbindlich ein Angebot für Ihren neuen Wärmeerzeuger an

Angebot anfragen