IOT: Die Heizung wird Teamworker im "Internet of Things"

Die Abkürzung IOT steht für das "internet of things": Smarte und vernetzte Haustechnik ist heute schon vielerorts ein Teil des Alltags. Die Technik der Zukunft hat viele Vorteile, auf die Sie nicht verzichten sollten: Erfahren Sie bei Bosch Thermotechnik, wie die Heizungsregelung zum Teamworker wird!
Weniger Heizkosten durch smarte Heizungssteuerung

Praktisch alle technischen Geräte lassen sich digital steuern und kontrollieren. Ein zentrales Regelgerät wertet Daten aus, welche die einzelnen Komponenten liefern und stimmt Funktionen aufeinander ab. Das "Internet der Dinge" ermöglicht zum Beispiel große Gewinne bei der Energieeffizienz.

Die Ausgaben für Heizenergie und Strom sind im Haushalt große Posten. Entsprechend hoch ist das Sparpotenzial, wenn vernetzte Geräte den Verbrauch kontrollieren und Energieverluste selbsttätig minimieren.

Selbstlernende Smart Home-Anlagen können sich automatisch an Ihren Bedarf anpassen. Damit steigert das IOT Ihren Wohnkomfort und verringert zugleich die unsichtbaren Verluste durch ungünstige Nutzungsgewohnheiten. Smarte Stecker erlauben die detaillierte Kontrolle des Stromverbauchs und können für nennenswerte Spareffekte sorgen.

Smart Home-Lösungen für mehr Komfort und Sicherheit

Auch die Themen Sicherheit und Komfort spielen eine Hauptrolle, wenn sich Anwender für eine vernetzte Heizung und andere Möglichkeiten der Vernetzung von Bosch in hochwertiger Qualität entscheiden. Das Tablet wird zur Fernbedienung Ihrer kompletten Heizanlage. Smart Home-Thermostate erlauben die mühelos komfortable Steuerung jedes einzelnen Heizkörpers von jedem Ort aus. Das eingebundene Regelgerät ermöglicht den Betrieb der gesamten Heizanlage jederzeit zu prüfen. So kann Ihr Heizungsbauer vor dem Wartungstermin unkompliziert und bequem den Status prüfen und ist perfekt vorbereitet.

Beleuchtung, Home Entertainment und vieles mehr lässt sich mit vorprogrammierten Profilen revolutionär einfach bedienen. Smart Home-Lösungen für Ihre Sicherheit verbinden intelligente Zugangskontrolle mit einfacher Überwachung Ihres Grundstücks.

Geräte und Systeme einfach im Smart Home nachrüsten

Mit dem selbsterklärenden Starterset von Bosch steigen Sie bequem in die smarte Heizungssteuerung ein. Durch den modularen Aufbau von IOT-Netzen lassen sich später zahlreiche Anlagen über geeignete Schnittstellen in Ihr Smart Home integrieren:

  • Intelligente Stecker
  • Beleuchtung
  • Lüftungsanlage
  • Tür- und Fensterkontakte
  • Wassersensoren

  • Brandmelder
  • Alarmanlage
  • Multimedia-Geräte
  • Haushaltsgeräte
  • uvm.

Kosten und Förderung für moderne Smart Home-Anlagen

Die Kosten für IOT-Anlagen variieren je nach Komplexität. Eine wichtige Rolle spielt außerdem der Weg der Datenübertragung. Die Übertragung über Kabelverbindung ist störungsfrei und leistungsfähig, allerdings aufwendiger beim Nachrüsten. Die meisten IOT-fähigen Geräte verfügen auch über Schnittstellen für drahtlose Datenübertragung. Damit ist die Einbindung in der Regel schnell und einfach möglich.

Förderung für Smart Home-Systeme bietet die KfW innerhalb des Programms "Altersgerecht umbauen" an. Maßnahmen für erleichterten Zugang, Sicherheit und Einbruchschutz sind für die Förderung qualifiziert. So werden Investitionen in die Zukunftstechnologie noch einfacher. Lassen Sie sich jetzt von unseren Digital-Experten unverbindlich beraten!