Neue Gasheizung – Mit Bosch Thermotechnik sinnvoll investieren

Mit einer neuen Gasheizung lassen sich Heizkosten senken und somit bares Geld sparen. Eine Gasheizungsanlage mit Brennwerttechnik überzeugt dabei durch geringen Energieverbrauch und niedrigen CO2-Ausstoß. Nutzen Sie moderne Thermotechnik und entdecken Sie die wegweisenden Gasheizungen von Bosch!
Neue Gasheizung – Vorteile und Einsatzmöglichkeiten

Für den Hausbau oder die Sanierung Ihres Altbaus spielt die Wahl der richtigen Heizungsanlage eine wesentliche Rolle. Grundlegend kommen verschiedene Heizungsarten in Frage wie zum Beispiel eine Elektro-, Öl- oder Gasheizung. Sie unterscheiden sich vor allem durch ihre Energiequelle. Aber auch deren Anschaffungs- und Betriebskosten fallen unterschiedlich aus. Die Wahl der richtigen Heizung hängt daher von mehreren Faktoren ab – den örtlichen Gegebenheiten, den gesetzlichen Anforderungen und den individuellen Bedürfnissen.

Eine Gasheizung ist vor allem dann eine sinnvolle Lösung, wenn bereits eine gute Dämmung und ein Gasanschluss vorhanden sind oder sich ein Gasleitungsnetz in der Nähe befindet. Die Kosten für Installation und späteren Betrieb lassen sich unter diesen Voraussetzungen niedrig halten. Laut Energie-Einsparverordnung 2016 (EnEV 2016) darf der Primärenergiebedarf eines Neubaus einen bestimmten Wert pro Jahr nicht übersteigen. Daher lohnt sich eine neue Gasheizung vor allem für Altbauten. Für Neubauten kommen dagegen Modelle in Frage, bei denen regenerative Energieträger die Wärmeerzeugung ergänzen. So lässt sich beispielsweise mit einer neuen Gasheizung in Kombination mit Solarthermie der Gasverbrauch bis zur Einhaltung des geforderten Grenzwerts senken.

Neue Gasheizung mit Brennwerttechnologie

Wenn Sie eine neue Gasheizung installieren oder Ihre alte modernisieren möchten, wählen Sie am besten ein Modell, das auf Brennwerttechnik basiert. Ein Gas-Brennwertkessel arbeitet mit einer der Außentemperatur angepassten Betriebstemperatur. Er erzeugt aber mehr Wärmeleistung als ein Konstant- oder Niedertemperaturkessel, da er die Kondensationswärme, die bei der Verbrennung von Gas entsteht, dem Heizungskreislauf wieder zuführt. Auf die Art nutzt die Anlage zusätzlich die Abwärme der Abgase. Sie verlassen das Haus abgekühlt.

Eine neue Gasheizung mit Brennwerttechnik erreicht damit Wirkungsgrade von mehr als 100 Prozent, woraus sich spürbare Einsparungen beim Gasverbrauch ergeben. Zudem lassen sich laufende Betriebskosten so um bis zu 40 Prozent senken.

Bevor Sie eine neue Gasheizung kaufen, informieren Sie sich am besten über eine mögliche staatliche Förderung. Diese lässt sich sowohl bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als auch beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragen. Sie wohnen in einem Mehrfamilienhaus? Um Energieverbrauch und Heizkosten individuell nachzuvollziehen, kann der Einsatz einer Gastherme sinnvoll sein. Nutzen Sie die Vorteile einer neuen Gasheizung und durchstöbern Sie das Angebot an intelligenter, wegweisender Thermotechnik von Bosch!