Öltank reinigen: Heizöl sicher lagern

Ölheizungen sind in Deutschland noch weit verbreitet und arbeiten mit Brennwerttechnik sauber und relativ emissionsarm. Damit Sie die Anlagen lange zuverlässig nutzen können, sollten Sie auch den Brennstoff sicher lagern. Lesen Sie hier, wann Sie den Öltank reinigen und warten lassen sollten!

Die meisten Öltanks sind robust und lange haltbar

Zunächst eine gute Nachricht: Die meisten Öltanks aus GFK, PE, Polyamid und insbesondere Modelle aus Edelstahl sind sehr robust und zeichnen sich durch eine lange Haltbarkeit aus. Auch nach einem Kesseltausch können Sie daher einen alten Öltank meist problemlos weiter verwenden.

Es kommt allerdings in der Praxis auch zu Schäden und Havarien. Gerade austretendes Mineralöl kann schwere Kontaminationen an Boden und Grundwasser anrichten. Im schlimmsten Fall ist eine sehr teure Aufbereitung fällig. Der Gesetzgeber sieht daher strenge Vorgaben für die Wartung von Heizöltanks vor. Dazu gehört allerdings nicht in jedem Fall, dass Sie den Öltank reinigen lassen.

Um ein Austreten des Heizöls zu vermeiden, sind hochwertige Öltanks doppelwandig. Ein Schaden an der inneren Hülle lässt sich so ohne gravierende Folgen erkennen. Geschweißte Stahltanks gelten als besonders sicher und langlebig. Wenn sie von Korrosion befallen sind, lässt sich eine innere Hülle einziehen, die es erlaubt, auch einen älteren Tank noch lange weiter zu verwenden.

Sicherheit durch Tankwartung und Inspektion

Alle fünf Jahre ist für große Öltanks mit über 10.000 Litern, Erdtanks und Anlagen, die sich in Wasserschutzgebieten und Überschwemmungsgebieten befinden, eine Tankinspektion gesetzlich vorgeschrieben. Für Öltanks, die nicht in diese Kategorien fallen, gibt es keine Pflichtintervalle. Doch um die Sorgfaltspflicht nicht zu verletzen sind Betreiber dennoch angehalten, alle fünf bis sieben Jahre ein Tankinspektion durchführen zu lassen.

Wenn ein Haus mit einer Ölheizung verkauft werden soll, sollte der Käufer darauf dringen, dass der Verkäufer den Öltank reinigen und inspizieren lässt.

Oder die entsprechenden Dokumente über eine kürzlich erfolgte Inspektion vorlegt. Sonst könnten unerkannten Zusatzkosten auf den Käufer zukommen. Zeigen sich Schäden, die nicht behebbar sind, dann können Sie mit Hilfe der Wartungsfirma einen alten Öltank entsorgen lassen.

Öltankreinigung: Sinnvoll, aber nicht Vorschrift

Auch wenn eine Wartung oder Inspektion anberaumt ist: Den Öltank zu reinigen ist nicht in jedem Fall Teil der Prüfung. Doch gerade bei älteren Tanks, deren Haltbarkeit in Frage steht, ist eine Reinigung sinnvoll. Beauftragen Sie dafür unbedingt eine Fachfirma. Den Öltank selber reinigen ist ohne die entsprechenden Fachkenntnisse und Genehmigungen nicht gestattet und sehr gefährlich für die Umwelt. Ebenso wie für die Gesundheit der betreffenden Person.

Die Reinigung besteht aus folgenden Schritten:

- Restöl auspumpen

- Reinigung der Tankinnenflächen

- Sichtprüfung

- Reinigung von Ölleitungen und Filtern

- Restöl zurückführen

- Übergabe der Dokumente

Wenn Sie den Heizöltank reinigen lassen, erhalten Sie eine fundierte Aussage über Schäden und Zustand der Innenhülle. Außerdem werden Ablagerungen und aggressive Gemische aus Sedimenten und Kondenswasser entfernt. So kann die Reinigung die Haltbarkeit des Tanks deutlich erhöhen und helfen, Kosten durch unerkannte Schäden zu vermeiden.

Alle Öl-Brennwertkessel von Bosch finden Sie hier

Fragen Sie unverbindlich ein Angebot für Ihre neue Bosch Öl-Heizung an

Heizungsangebot anfragen