Öl-Brennwertkessel: Einfach effizient heizen

Die Ölheizung ist neben der Gasheizung in Deutschland sehr weit verbreitet. Anlagen älteren Datums haben oft einen schlechten Ruf als Klimasünder – und das nicht zu Unrecht. Lesen Sie hier, wie Sie mit einem Öl-Brennwertkessel eine alte Ölheizung sanieren und dabei langfristig sogar sparen können!

Ausgereift, robust und zuverlässig: Die Ölheizung hat Zukunft

Die Ölheizung ist eine robuste und verlässliche Heiztechnik. Ausgereift und hochentwickelt sind die Geräte dennoch günstig in der Anschaffung. Viele alte Ölheizungen , die aktuell noch in deutschen Heizungskellern arbeiten, sind allerdings überdimensioniert, ineffizient und echte Klimasünder. Strenge Vorgaben der EnEV verpflichten die Besitzer solcher Anlagen dazu, die Ölheizung zu modernisieren.

Bosch macht mit sauberen Blaubrennern und hochentwickelter Brennwerttechnik die bewährte Heiztechnik fit für die Zukunft. So sind seit der Einführung von Öl-Brennwertkesseln die Erfahrungen an zahlreichen Standorten sehr positiv.

Diese Anlagen haben einen geringeren Verbrauch. Der Betreiber muss seltener den Tank nachfüllen und kann damit langfristig viel Geld sparen. Das entlastet auch die Umwelt maßgeblich. Vor dem endgültigen Umstieg auf erneuerbare Energie kann ein Öl-Brennwertkessel eine einfache und kostengünstige Lösung für den Heizungstausch .

Brennwerttechnik nutzt das Heizöl maximal aus

Moderne Brennwerttechnik erhöht den Normnutzungsgrad und holt mehr Energie aus einem Liter Öl heraus. Beim Verbrennen verdampft der Wassergehalt des Brennstoffs. Der entstehende Dampf speichert dabei viel Energie. Die entweicht mit konventioneller Heizwerttechnik ungenutzt durch den Schornstein.

Ein Öl-Brennwertkessel nutzt Wärmerückgewinnung in der Abgasableitung. Sie überträgt nicht nur die Wärme aus den heißen Abgasen zusätzlich auf den Heizkreis.

Die Abgase kühlen sich unter die Kondensationstemperatur ab, bis die Feuchtigkeit sich wieder verflüssigt. Dabei wird viel Kondensationsenergie frei und lässt sich ebenfalls in den Heizkreis einspeisen.

Das ermöglicht große Zugewinne: Basierend auf dem reinen Heizwert sind mit Öl-Brennwertkesseln Wirkungsgrade von über 100 Prozent erreichbar. Faktisch bedeutet das, der Heizkessel verbraucht deutlich weniger Heizöl, um Ihren Wärmebedarf zu decken.

Sparsame Heizsysteme mit fossilen Energieträgern

Öl-Brennwertkessel sind kompakt, wartungsarm und flexibel. Sie können in einem breiten Bereich modulieren und die Leistung ohne nennenswerte Effizienzverluste an den Bedarf anpassen. Dabei erzeugt die Brennwert-Ölheizung auch mühelos mittlere und hohe Vorlauftemperaturen.

Sie können einen Öl-Brennwertkessel einfach mit einem großen Warmwasserspeicher kombinieren: So erreichen Sie mit überschaubaren Mitteln und unkompliziert einen großen Zugewinn an Wohnkomfort.

Hohe Effizienzgewinne sind auch durch die Einbindung von Solarthermie möglich. Die gut durchdachte und einfach zu bedienende Regelung und Vernetzung macht Ihre neue Heizung fit für das Smart Home .

Entdecken Sie attraktive Möglichkeiten, wie Sie komfortabel sparen und das Klima schützen können:

Lassen Sie sich jetzt von unseren Experten kompetent beraten!

Fragen Sie hier ein Angebot für einen neuen Öl-Brennwertkessel an

zum Heizungsanfrage-Tool