Ölheizung entlüften – Tipps zu Reihenfolge und Vorgehen

Damit ein Heizungssystem optimal arbeitet, ist eine regelmäßige Wartung unerlässlich. Spätestens wenn es in den Leitungen gluckert, sollten Sie Ihre Ölheizung entlüften. Dabei ist es wichtig, sich nicht nur auf die Heizkörper zu beschränken.

Was sollte man beim Heizung entlüften beachten?

Wenn sich Luft in der Ölleitung oder im Warmwasserkreislauf befindet, wird es Zeit, die Ölheizung zu entlüften. Denn Luft in den Leitungen sorgt dafür, dass Flachheizkörper nicht mehr durchgängig warm werden. Befindet sich hingegen Luft in der Ölleitung, kann die Heizungsanlage im schlimmsten Fall ihren Dienst quittieren oder nicht mehr richtig anspringen. Das ist nicht nur aus Effizienzgründen problematisch, sondern belastet auch Ihr Portemonnaie.

Mit wenigen Handgriffen können Sie selbst Ihre Ölheizung entlüften. Einen Fachhandwerker brauchen Sie dafür nicht zwingend konsultieren. Für das Heizkörper entlüften benötigen Sie lediglich einen passenden Entlüftungsschlüssel – einen kleinen Entlüfter für die Heizung. Diesen setzen Sie am Heizkörperentlüftungsventil an und drehen das Ventil auf, bis Wasser aus der Ventilöffnung läuft. Bevor Sie mit der Entlüftung starten, sollten Sie die Umwälzpumpe der Heizung allerdings abstellen und eine Zeit lang warten. Nur so ist sichergestellt, dass sich die Luftblasen im Heizkörper setzen und es nicht zu Verwirbelungen kommt. Stellen Sie außerdem sicher, dass der Heizkörper über das Thermostatventil komplett aufgedreht ist.

Da beim Heizung entlüften immer ein wenig Wasser aus dem Heizkörper austritt, sollten Sie außerdem Ihren Fußboden sichern: entweder mit einer Auffangschale oder einigen alten Putzlappen. Beim Heizkörper entlüften ist die Reihenfolge übrigens nicht ganz unwichtig: Starten Sie mit den Heizungen im Erdgeschoss und arbeiten Sie sich Stück für Stück bis in die oberste Etage vor.

Während die Arbeit mit einem Heizkörperentlüfter recht simpel ist, bleibt das Fußbodenheizung entlüften Sache eines Fachmanns. Denn weil eine Fußbodenheizung über die einzelnen Heizkreise direkt an der Ölheizung entlüftet wird, sollte dieser Job einem erfahrenen Installateur vorbehalten bleiben.

Wie entlüfte ich den Öltank?

Das Öltank Entlüften ist wiederum nicht sehr schwer und lässt sich mit der Entlüftung eines Flachheizkörpers vergleichen. Beim Ölheizung entlüften muss allerdings die komplette Heizungsanlage ausgeschaltet sein. Das Entlüftungsventil finden Sie normalerweise direkt an der Ölpumpe. Nachdem Sie ein Gefäß unter das Entlüftungsventil gestellt haben, können Sie mit der Entlüftung beginnen. Doch Vorsicht: Bei der Entlüftung tritt immer ein wenig Öl aus der Leitung aus, nachdem die Luft entwichen ist. Das gilt auch, wenn Sie bei Ihrer Ölheizung den Filter entlüften. Achten Sie deshalb nicht nur auf Ihre Garderobe, sondern sorgen Sie ebenso dafür, dass das aufgefangene Öl fachgerecht entsorgt wird – bestenfalls auf einem Werkstoffhof.

Die Kosten einer Ölheizung sind recht moderat – das gilt auch für Wartung und Reparatur. Wenn Sie also nicht selber Ihre Ölheizung entlüften möchten, wenden Sie sich gerne an einen Fachbetrieb in Ihrer Nähe .

Finden Sie hier Ihre Ölheizung von Bosch

Finden Sie hier ein Angebot für Ihre neue Bosch Ölheizung

Heizungsangebot anfragen