Pufferspeicher für die Heizung – Wärme speichern mit Bosch

Ob Wärmepumpe, Gasheizung oder Solaranlage: Ein Pufferspeicher für die Heizung garantiert eine reibungslose und effiziente Wärmeversorgung. Bei Bosch finden Sie hochwertige Wärmespeicher in besonders kompakter Form!

Pufferspeicher für die Heizung – Effektivere Wärmeversorgung

Ein Pufferspeicher für die Heizung erfüllt die Funktion eines Wärmespeichers, er gleicht Temperaturschwankungen aus und verhindert, dass die Heizung schon für kleine Bedarfe ständig anspringen muss. Dadurch lassen sich mit einem Pufferspeicher also Heizkosten sparen und die Lebensdauer der Heizung erhöhen. Dazu befindet sich der Pufferspeicher, ein mit Wasser gefüllter Behälter, im Heizkreislauf zwischen den Wärmeerzeugern, beispielsweise eine Gasheizung, und den Wärmeverbrauchern wie Heizkörper und Wasserhähne.

Bei Bosch finden Sie verschiedene Arten von Pufferspeichern für Ihre Heizung, die jeweils ihre eigenen Vorzüge haben. Ein Standard-Pufferspeicher bietet den Vorteil, dass er universell einsetzbar ist und sich schnell und einfach montieren lässt. Ein Schichtladespeicher besticht durch eine noch höhere Effizienz und ermöglicht die Einbindung unterschiedlich warmer Heizwärmeerzeuger .

Möchten Sie nicht nur Heizwärme zwischenspeichern, sondern auch Trinkwasser warmhalten können, empfiehlt sich ein Kombispeicher . Hierbei handelt es sich um einen Pufferspeicher, in den ein kleiner Warmwasserspeicher integriert ist. Die beiden Wasserkreisläufe für Heizung und Brauchwasser sind dabei strikt voneinander getrennt. Der entscheidende Vorteil dieser Variante besteht in ihrer kompakten und platzsparenden Bauweise.

Alle Warmwasserlösungen von Bosch

So ermitteln Sie die Größe des Pufferspeichers für Ihre Heizung

Um herauszufinden, welche Größe ein Pufferspeicher für Ihre Heizungsanlage haben sollte, gilt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen: So spielen neben der Art der Heizung und dem Zustand des Hauses auch die Zahl der Bewohner und die Höhe des Bedarfes an Warmwasser eine Rolle. Natürlich sollte ein Pufferspeicher nicht zu klein gewählt sein, da er sonst nicht die erforderliche Leistung erbringen kann. Ein zu großer Pufferspeicher kann sich aber ebenfalls unvorteilhaft auf die Energiebilanz auswirken, da mit dem Volumen immer auch die Wärmeverluste steigen.

Zur genauen Berechnung der passenden Größe gibt es DIN-Formeln. Als grober Richtwert kann ein Pufferspeichervolumen von 55 bis 75 Litern pro Kilowatt Nennwärmeleistung des Kessels gelten. Die Kosten für einen neuen Pufferspeicher hängen vom Volumen und den Ausstattungsmerkmalen der Heizkomponente ab. Während ein Standard-Pufferspeicher mit einem Volumen von rund 750 Litern Ausgaben in Höhe von 800 und 1.800 Euro verursacht, liegt der Preis für einen Kombispeicher zwischen 1.500 und 3.500 Euro.

Wenn Sie wissen möchten, welcher Pufferspeicher für Ihre Heizung der richtige ist und mit welchen Kosten Sie genau rechnen müssen: fragen Sie am besten einen fachkundigen Heizungsinstallateur!

Über die Installateur-Suche von Bosch finden Sie schnell und einfach kompetente Ansprechpartner.

Informieren Sie sich hier über unser gesamtes Produktportfolio!

Fragen Sie jetzt einfach direkt ein Angebot für einen Wärmeerzeuger von Bosch an.

Zum Heizungsanfrage-Tool