Solaranlagen: Die Energiewende beginnt auf Ihrem Hausdach

Die Sonnenenergie ist die wichtigste Energiequelle für unseren Planeten. Mit Solaranlagen lässt sie sich einfach und bequem nutzen. Lesen Sie hier, welche Vorteile Sie erwarten, wenn Sie mit Sonnenkollektoren und Photovoltaikmodulen von Bosch Ihr Dach in ein Kraftwerk verwandeln!

Eigenstrom produzieren rentiert sich

Mit Solarmodulen von Bosch gewinnen Sie elegant und umweltfreundlich elektrischen Strom. Durch Eigenstromproduktion über das "Solar-Dach" vermeiden Sie den Bezug von Energie aus dem Stromnetz. So entsteht weniger CO2 durch das Erzeugen von Elektrizität aus fossilen Brennstoffen. Gleichzeitig ist Sonnenstrom aus Ihrer eigenen Solaranlage kostenlos und spart Ihnen spürbar Kosten.

Photovoltaikanlagen verwandeln Sonnenlicht durch Solarzellen direkt in elektrischen Strom. Monokristallinene und polykristalline PV-Module haben hohe Wirkungsgrade und nutzen selbst diffuses Licht zur Stromerzeugung.

Solarstrom ist im Vergleich mit anderen Energieträgern sehr preiswert. Großanlagen rentieren sich auch in Deutschland heute allein durch die Einspeisevergütung selbst ohne staatliche Förderung .

Sparen mit hohem Eigenverbrauch

Für private Nutzer steht der Eigenverbrauch des Solarertrags im Vordergrund. Mit jeder Kilowattstunde, die Sie über die Solaranlage erzeugen und nicht vom Energieversorger einkaufen, sparen Sie viel Geld. Die Eigenverbrauchsquote spielt bei der Amortisationsrechnung daher eine wichtige Rolle.

Es gibt viele Möglichkeiten, um den Eigenverbrauch zu steigern: Betreiben Sie energieintensive Hausgeräte möglichst zu Zeiten mit hohem Solarertrag.

Nutzen Sie den Solarstrom für E-Mobilität mit Elektroauto oder E-Bike. Brauchwasserwärmepumpen können Warmwasser mit Solarstrom erzeugen und die Gesamteffizienz Ihres Energiekonzeptes steigern. Stromspeicher bieten schließlich die größte Flexibilität, sind allerdings relativ teuer.

Solarthermie: Sonnenenergie für Warmwasser und Heizung

Solarthermie nutzt das Sonnenlicht, um Wärme zu erzeugen. Auch eine kleine Solaranlage lässt sich für die Warmwassererzeugung oder mit mehr Fläche zusätzlich zur Heizungsunterstützung nutzen. Ein Solarspeicher oder Kombispeicher als Wärmepuffer nimmt die Sonnenenergie auf und gibt sie bei Bedarf an Heizkreis oder Warmwassersystem ab.

Für eine vierköpfige Familie sollte eine thermische Solaranlage etwa vier bis sechs Quadratmeter groß sein. Dann können Sie im Sommer bequem die Heizanlage abschalten, weil die Anlage das Warmwasser komplett solar erzeugt.

Insgesamt deckt die Solaranlage 60 bis 70 Prozent Ihrer Warmwasserkosten. Damit rentiert sie sich in der Regel in einem Zeitraum von weniger als 20 Jahren bei einer deutlich höheren Lebensdauer.

Anlagen für Heizungsunterstützung benötigen etwa die doppelte Fläche und ermöglichen noch mehr Ersparnis bei den Heizkosten. Die Amortisationszeit ist damit trotz des höheren Preises noch kürzer.

Doppelt profitieren durch Förderung für Solaranlagen

PV-Anlagen und Solarthermie lassen sich gut kombinieren. Während die optimale Fläche einer Solarthermie-Anlage durch den Warmwasserbedarf definiert ist, gibt es für eine private Photovoltaik-Anlage keine klare Obergrenze: Überschüsse lassen sich jederzeit ins Netz eingespeisen. Moderne Lastmanagement- und Stromspeicherkonzepte lösen auch die Frage der tageszeitlichen Schwankungen zunehmend.

Damit bieten Solaranlagen zahlreiche Vorteile bei einer praktisch garantierten, finanziellen Amortisation innerhalb ihrer Lebensdauer. Die staatliche Förderung der jeweiligen Solaranlagen-Typen erhöhen diese Vorteile noch.

Während für die Photovoltaik die Förderung über die Einspeisevergütung erfolgt, bietet das BAFA für Solarthermie mehrere attraktive Förderungen an. Inklusive der Basisförderung mit einer hohen, garantierten Mindestsumme.

Profitieren Sie doppelt: Sparen Sie Energiekosten und nutzen Sie die attraktiven Förderungsmöglichkeiten ! Fortschrittliche Technik, die sich einfach und bequem in Ihr Heizsystem integrieren lässt, finden Sie bei Bosch. Lassen Sie sich jetzt kompetent beraten!