Solarregler: Betreiben Sie Solaranlagen mit maximaler Effizienz

Wer eine Solaranlage installiert, möchte Sonnenenergie zur Gewinnung von Strom oder Wärme nutzen. Dabei soll die Anlage mir hoher Effizienz und einer langen Lebensdauer laufen. Für beide Ziele ist die richtige Regelung ausschlaggebend. Sowohl für Solarthermie als auch für Photovoltaik spielt der richtige Solarregler eine wichtige Rolle!

Kostenlose Wärme und Solarstrom mit der richtigen Regelung

PV-Anlagen gelten ebenso wie thermische Solaranlagen als robust, langlebig und zuverlässig. Eine Solaranlage ist ein attraktiver Weg, um kostengünstig erneuerbare Energien zu nutzen: Auf dem Hausdach ebenso, wie für Wohnmobile, Caravans oder Boote.

Gleichzeitig ist die Gewinnung und Speicherung von Energie in jeder Form ein komplexer Prozess. Unter ungünstigen Umständen kann auch eine Solaranlage Beschädigungen erleiden oder ungünstige Erträge liefern. Eine an den Bedarf angepasste Regelung ist deswegen in jedem Fall unverzichtbar.

Mit dem passenden und richtig eingestellten Solarregler gewährleisten Sie, dass Wärme im Speicher zur Verfügung steht, wenn sie am meisten nötig ist. Der Laderegler der Solaranlage sorgt für eine schonende Aufladung von Stromspeichern.

Zu unseren Solarthermieanlagen

Wärme bedarfsgerecht zur Verfügung stellen

Mit der Fähigkeit zur Warmwassererzeugung und Heizungsunterstützung aus Sonnenenergie kommen Solarthermieanlagen in den meisten modernen Niedrigenergiehauskonzepten zum Einsatz. Neben hochwertigen Kollektoren mit gutem Wirkungsgrad ist auch eine verlustarme Steuerung wichtig, um das Potenzial einer Solarheizung in möglichst hohe Erträge zu verwandeln. Mit einem richtig eingestellten Solarregler greifen Solarkollektoren , Pumpe, Solarspeicher, Heiztechnik und Warmwassererzeuger reibungslos ineinander.

Der Solarregler ist verantwortlich für den permanenten Abgleich der Temperaturen im Solarspeicher. Erst wenn die Spreizung zwischen Speichertemperatur und Kollektortemperatur einen festgelegten Wert überschreitet, kommt die Pumpe aktiviert und lädt die zirkulierende Solarflüssigkeit Wärme in den Speicher. So sorgt der Solarregler dafür, dass die Solarausbeute sich maximal nutzen lässt, bei möglichst geringem Verbrauch von Betriebsenergie.

Solar-Laderegler schonen Akkus und Stromspeicher

Im Zusammenhang mit Photovoltaik kommt der Begriff des Solarreglers häufig gleichbedeutend mit dem des Solar-Ladereglers zum Einsatz. PV-Anlagen können den erzeugten Strom direkt ins Netz einspeisen. Doch maximale Spareffekte ermöglichen sie bei hohem Eigenverbrauch. Dieser Anteil lässt sich mit Stromspeichern massiv erhöhen. Inselanlagen und mobile Solaranlagen sind von vornherein für die Aufladung von Akkus und Batterie-Speichern vorgesehen.

Blei-Akku oder Lithium-Ionen: Die Haltbarkeit eines Solar-Speichers für elektrische Energie ist begrenzt. Bei falscher Beladung kann ein teurer Akku schon in sehr kurzer Zeit unbrauchbar werden. Deswegen ist der passende Solarregler für eine PV-Anlage in Kombination mit einem Stromspeicher unverzichtbar.

Er muss für die Spannung und Stromstärke geeignet sein, welche die Solarmodule liefern. Hochwertige Mppt-Laderegler sind in der Lage, die Spannung auf den für den Speicher idealen Wert umzuformen und die Stromstärke zu erhöhen. Damit verbessern sie deutlich die Ladezeiten und den Nutzungsgrad.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Solarkollektoren

Fragen Sie hier ein Angebot für Ihre neue Solaranlage an.

Hier anfragen