Solarthermie: Kosten und Nutzen richtig kalkulieren

Solarthermie liefert kostenlose Wärme durch Nutzung der Sonnenenergie. Damit hat sie ein großes Potenzial für sparsames Heizen und nachhaltige Umweltentlastung. Die sichere Amortisierung der Solarthermie-Kosten beschleunigt eine staatliche Förderung. Diese Vorteile sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Solarenergie für Warmwasser und Heizung

Solarthermie ist neben der Photovoltaik die zweite Art, mit einer Solaranlage die Energie der Sonne zu nutzen. Thermische Solaranlagen sind besonders einfach aufgebaut. Sie liefern Wärme, die sich für Warmwasser und Heizung einsetzen lässt. Damit sparen Sie Heizkosten. Solarthermie ist in den meisten Fällen eine sinnvolle Geldanlage, die eine Wertsteigerung der Immobilie mit großem Nutzen für die Umwelt verbindet.

Hauptbestandteil sind die Kollektoren, die Sie auf einer geeigneten Fläche möglichst in Südausrichtung installieren lassen. Vor allem der Kollektortyp und die installierte Fläche bestimmen beim Einstieg in die Solarthermie die Kosten.

Die günstigere Variante sind Flachkollektoren mit etwas weniger Leistung. Teurer und effizienter fallen Röhrenkollektoren aus, die eine höhere Ausbeute pro Quadratmeter versprechen. Dazu kommen noch das Montagesystem, die Leitungen, der geeignete Solarspeicher und die Solarstation mit Regelung, Pumpen, Wärmetauscher und Schwerkraftbremse.

Warmwasser mit Solarthermie kostenlos erzeugen

Eine Solarthermieanlage kann ausschließlich die Warmwasserversorgung übernehmen. Für einen Haushalt mit 4 Personen sollten Sie dabei üblicherweise mit 4 – 6 m² Kollektorfläche rechnen. Kalkulieren Sie für eine Komplettanlage für den einfachen Einstieg in Solarthermie mit Preisen ab 4.000 EUR.

Diese Anlage deckt 60 bis 70 Prozent des gesamten Warmwasserbedarfs und senkt entsprechend Ihre Heizkosten. Im Sommer beziehen Sie Warmwasser komplett über Solarthermie .

Die einfache und unkomplizierte Warmwasserlösung ist mit vielen Heizungsarten kompatibel: Sie können sie einfach an ein System mit Gasheizung oder Ölkessel anbinden und durch Solarthermie Kosten für fossilen Brennstoff deutlich mindern. Selbst mit elektrischen Durchlauferhitzern lässt sich Solarthermie kostengünstig kombinieren.

Volle Leistung mit Heizungsunterstützung

Größere Solarthermieanlagen können Warmwasser erzeugen und auch Wärme für die Gebäudeheizung bereitstellen. Diese Anlagen decken 60 bis 70 Prozent des Warmwasserbedarfs und zusätzlich rund 25 Prozent des Heizbedarfs. Das bedeutet eine nennenswerte Ersparnis bei den Gesamtheizkosten und eine große Menge CO2, die Sie durch Einsatz der Sonnenenergie vermeiden können.

Für 4 Personen benötigen Sie dafür rund 8 m² Kollektorfläche. Komplette, hochwertige Anlagen für Heizungsunterstützung mit Solarthermie kosten ab 8.000 EUR.

Im Vergleich verursacht eine Photovoltaikanlage Kosten in einem ähnlichen Rahmen. Die zwei Anlagentypen lassen sich sehr gut kombinieren, wenn ausreichend Fläche vorhanden ist.

Amortisation und Förderung

Energetisch amortisieren sich die Anlagen schon in den ersten drei Jahren. Voraussetzung für hohe Wirtschaftlichkeit ist die exakte Planung. Dafür lohnt sich die genaue Prüfung durch einen Experten bei einem Vor-Ort-Termin. 60 Prozent der Beratungskosten können Sie aus Fördermitteln decken. Für Kauf und Installation erhalten Sie noch einmal 140 EUR pro qm mit einer Mindestsumme von 2000 EUR. Dazu kommen Zuschüsse aus dem BAFA Anreizprogramm und weitere Fördermittel , je nach Region. Ihr Energieberater ist dafür der beste Ansprechpartner.

Die Kosten für große Solarthermieanlagen amortisieren sich in einem Zeitraum von 15 bis 20 Jahren. Kleine Warmwasseranlagen brauchen etwas länger.

Staatliche Fördermittel und Zuschüsse verkürzen diesen Zeitraum noch deutlich. Die Lebensdauer beträgt im Durchschnitt 30 Jahre. Das bedeutet: Wer mit Solarthermie kostengünstig Wärme erzeugt, verdient damit im Durchschnitt langfristig auch noch Geld.

Finden Sie jetzt komfortable Komplettsysteme von Bosch mit fortschrittlicher Regelungstechnik, langer Haltbarkeit und hoher Effizienz! Sie können Solarthermie kostengünstig und einfach auch in bestehende Systeme integrieren: Lassen Sie sich jetzt von unseren Experten beraten!