Was kostet eine neue Heizung: Effiziente Heiztechnik im Vergleich

Es gibt viele gute Gründe, eine moderne, effiziente Heizanlage von Bosch zu installieren. Die Entscheidung für eine konkrete Lösung hängt immer auch an den entstehenden Kosten ab. Die häufige Frage "Was kostet eine neue Heizung?" ist aber nur einer von vielen wichtigen Aspekten. Finden Sie hier moderne Heiztechniken im Vergleich !

Sanierung und Neubau

Gute Gründe für den Kauf einer neuen Heizung gibt es viele. Im Altbau und in einer Wohnung lassen sich damit die Heizkosten reduzieren und der Komfort steigern. Im Neubau setzen Sie von Anfang an auf umweltfreundliche, preiswerte Wärme. In besonderen Fällen ist der Kesseltausch sogar gesetzliche Pflicht. Vor allem veraltete Ölheizungen mit Konstanttemperaturkesseln bieten hohe Einsparpotenziale: Der Kesseltausch dient dem Klimaschutz ebenso wie den finanziellen Interessen des Hausbesitzers.

Bei der Entscheidung stellt sich häufig zuerst die Frage: "Was kostet eine neue Heizung?" Verschiedene Heiztechniken und Energieträger unterscheiden sich stark im Preis für den Wärmeerzeuger und bei den Kosten für die Erschließung und weitere Elemente des Heizsystems.

Welche Heizung ist die richtige?

Der Preis für die Anschaffung grenzt die Auswahl ein, ist aber nur einer von vielen Faktoren. Wer die beste Heizung zum besten Preis sucht, muss langfristig denken und möglichst die Kosten und weitere Faktoren über die komplette Lebenszeit kalkulieren.

Welche Heizung die beste ist, lässt sich aber auch dann noch nicht pauschal beantworten. Denn die Unterschiede zwischen den Standorten spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Im Sanierungsfall der Dämmzustand, die vorhandenen Heizflächen usw. bei Neubauprojekten die Verfügbarkeit von Erdwärme oder günstigen Flächen für Solaranlagen wie auch der angestrebte Effizienzhaus-Standard.

Bosch liefert für jeden Bedarf einfache und durchdachte Lösungen. Ihre Heizungsfirma ist bei der Planung eines sparsamen, umweltfreundlichen und komfortablen Gesamtsystems Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Kosten, Stärken und Schwächen: Die Heiztechniken im Vergleich

Kosten für Anschaffung und Installation
2.000 – 9.000 EUR



2.500 – 10.000 EUR




20.000 – 25.000 EUR





10.000 – 14.000 EUR



16.000 – 36.000 EUR






10.000 – 18.000 EUR





ab 8.000 EUR



Pro
- preiswert
- gute Effizienz durch Brennwerttechnik
- erzeugt auch hohe Vorlauftemperaturen
- günstige Option für Kesseltausch im Altbau
- preiswert
- gute Effizienz durch Brennwerttechnik
- erzeugt auch hohe Vorlauftemperaturen
- günstige Option für Kesseltausch im Altbau
- hohe Wirkungsgrade
- günstige Heizkosten
- versorgungssicher
- leicht automatisierbar
- mit Biomasse fast CO2-neutrale Wärmegewinnung
- hoher Wirkungsgrad
- sehr günstige Heizkosten
- mit Biomasse fast CO2-neutrale Wärmegewinnung
- hoher Komfort
- sehr robust mit geringem Wartungsaufwand
- kein Abgassystem nötig
- kann passiv kühlen
- geringe Verbrauchskosten
- mit grünem Strommix sehr umweltfreundlich
- hoher Komfort
- sehr robust mit geringem Wartungsaufwand
- kein Abgassystem nötig
- bei richtiger Planung geringe Verbrauchskosten
- mit grünem Strommix sehr umweltfreundlich
- ideale Unterstützung für viele Heiztechniken
- kostenlose, umweltfreundliche Sonnenenergie für Warmwasser und / oder Heizung
- sichere Amortisierung
Contra
- Schornsteinsanierung notwendig
- Platzbedarf für Tank
- hoher CO2-Ausstoß
- Netzanschluss oder Flüssiggastank
- bei Sanierung Schornsteinsanierung notwendig
- Energieträger importabhängig
- CO2-Bilanz erneuerbaren Energieträgern massiv unterlegen
- hohe Investition
- Platzbedarf für Lagerung des Brennstoffs
- muss manuell beschickt werden
- für höchste Effizienz großer Pufferspeicher notwendig
- Emissionen abhängig vom aktuellen Strommix
- hohe Anfangsinvestition
- in manchen Gebieten genehmigungspflichtig
- durch Außenluft als Energieträger im Winter geringere Leistung als andere Wärmepumpen
- hohe Effizienz und geringer Stromverbrauch nur mit guter Dämmung erreichbar
- jahreszeitlich schwankender Ertrag

Worauf Sie noch achten sollten

Bei der Heizungsmodernisierung lässt sich bei der Frage, was die neue Heizung kostet , die Möglichkeit einkalkulieren, das bestehende System weiter zu nutzen. Öl- und Gas-Brennwertkessel haben neben dem Preis für den neuen Kessel, die Installation und die Schornsteinsanierung dann oft keine nennenswerten Kosten. Langfristig kann es aber finanziell günstiger sein, gleich die Heizflächen und die Wärmeverteilung zu erneuern und damit die Heizkosten noch weiter zu senken.

Dagegen muss ein komplettes Gasheizungssystem für den Neubau nicht unbedingt viel preiswerter sein als die Installation einer Wärmepumpe mit allen notwendigen Voraussetzungen. Im Neubau zählt diese Form der erneuerbaren Energie daher schon weitgehend zum Standard.

Für die letztendliche Kalkulation, was Sie eine neue Heizung kostet, spielt außerdem die staatliche Förderung eine zentrale Rolle. Die Möglichkeiten der Fördermittel sind im Bereich der Heizungstechnik sehr vielfältig. Ihr Heizungsbauer berät Sie auch bei der Frage, welche Kombination von Förderinstrumenten des BAFA, der KfW und weiterer Anbieter die größte Kostenersparnis möglich macht.

Sparsame, zuverlässige und komfortable Lösungen für Ihr Projekt finden Sie bei den Profis von Bosch . Lassen Sie sich jetzt umfassend beraten!

Finden Sie hier Ihren neuen Wärmeerzeuger

Fragen Sie hier unverbindlich ein Angebot für Ihre neue Heizung an

Jetzt Angebot anfragen