Zentrale Wohnungslüftung – Frischluft rein, Abluft raus mit Bosch

Eine gute Luftzirkulation schafft ein gesundes Raumklima und fördert das Wohlbefinden. Durch Lüften über Fenster lässt sich dies nicht immer erreichen. Hier kommt die zentrale Wohnungslüftung ins Spiel, die einfach automatisch frische Luft zuführt und Abluft nach draußen leitet. Bei Bosch finden Sie die passende Technologie für Neubau und Altbau.

Zentrale Wohnungslüftung: Gesundes Raumklima durch "offenes Fenster"-Effekt

Eine zentrale Wohnungslüftung kommt vor allem in Neubauten zum Einsatz. Da hier eine ausgezeichnete Dämmung der Gebäudehülle vorliegt, gestaltet sich die Luftzirkulation schwieriger. Dabei ist frische Luft nicht nur für das Wohlbefinden entscheidend, sondern beugt auch der Schimmelbildung vor.

Eine automatische Wohnraumlüftung ersetzt den Effekt eines "offenen Fensters", also einer aktiven Lüftung. Dabei versorgt eine Lüftungsanlage mühelos alle Wohnräume mit Frischluft von außen und transportiert die verbrauchte Luft nach draußen. Wenn Sie im Neubau eine zentrale Wohnungslüftung planen, sollten Sie diese bereits in der Rohbauphase installieren lassen. Dafür liegt ein Luftverteilsystem im Fußboden, der Decke oder in der Wand, bei dem zwei voneinander getrennte Leitungssysteme zum Einsatz kommen. Eines ist für die Frischluftzufuhr, das andere für das Ableiten der Abluft zuständig.

Ihre Wohnraumlüftung ist im fertigen Neubau bis auf die Luftauslässe dann nicht mehr zu sehen. Neben dem Luftkanalsystem aus verschiedenen Leitungen zum Be- und Entlüften ist natürlich noch das Lüftungsgerät selbst nötig. Finden Sie eine passende Anlage für die automatische Lüftung in perfekter Verarbeitung bei Bosch.

Gern helfen Ihnen unsere Experten in einem Beratungsgespräch weiter.

Zentrale Wohnungslüftung im Neubau, dezentrale Lösungen im Altbau

Während Neubauten eher für den Einbau einer zentralen Wohnungslüftung geeignet sind, kommt bei der Sanierung von Bestandsgebäuden meist eine dezentrale Lüftung zum Einsatz. Gut gedämmte Altbauten mit luftdichten Fenstern sind in der kalten Jahreszeit ebenfalls der Gefahr von Schimmelbildung ausgesetzt. Diese lässt sich auch durch eine aktive Wohnraumlüftung leider nicht immer ganz vermeiden.

Für ein gesundes Raumklima sollten Sie Bad, Küche und die Schlafräume drei bis fünfmal am Tag stoßlüften. Wer voll berufstätig ist, kann das kaum realisieren. In diesem Fall bietet sich der Einbau einer dezentralen Lüftungsanlage an, was ohne großen Bauaufwand geschehen kann. Nötig ist nur ein Außenluftzugang, etwa durch Klappen oder Ventilatoren.

Diese Form der Wohnraumlüftung kann punktuell erfolgen – also tatsächlich nur in Räumen, in denen viel Abluft entsteht. Bevor Sie die Installation einer Lüftungsanlage vornehmen, sollten Sie unbedingt auf den Rat und die Empfehlungen eines Energieberaters setzen.

Passende Geräte für ein gesundes Raumklima finden Sie bei Bosch.

Zum Produktportfolio

Wenn Sie ein unverbindliches und kostenloses Angebot für eine neue Wohnungslüftung erhalten wollen, klicken Sie hier:

Zum Heizungsanfrage-Tool